Lebende latexpuppe keuschheitsgürtel mit schenkelbänder

lebende latexpuppe keuschheitsgürtel mit schenkelbänder

Wir plaudern über alles mögliche, unsere Vorlieben, dass ich bisher nur die andere Seite der Macht, die dominante kenne. Wir reden wie wenn wir uns schon ewig kennen würden, mein bizarres Outfit nehme ich irgendwann gar nicht mehr war.

Viel essen und trinken kann ich allerdings nicht, das Korsett ist einfach zu eng. Ich werde dich jetzt für die Nacht fertig machen, muss du auf die Toilette? Natürlich muss ich, nach dem Prosecco. Du führst mich ins Bad, ziehst mir den Rock aus, dann bleibst du stehen.

Was ist nu, geh endlich! Doch du machst keine Anstalten den Raum zu verlassen. Ok, ich seufze ergeben und mache mich daran in deiner Anwesenheit zu pinkeln, oh mann ist mir das zuwider! Wieder eine Demütigung mehr. Pinkeln mit dem KG ist auch sehr umständlich, bin ich froh, dass ich das Teil nicht länger umhaben muss.

Als endlich alles trocken ist ziehst du mich wieder hoch. Auch ohne den Rock kann ich dir nur langsam folgen, wir gehen ins Schlafzimmer. Doch du belehrst mich eines besseren. Du bringst kniehohe Stiefel, Latex natürlich, hilfst mir noch beim anziehen, aber was ist das? Die Dinger haben keine normale Sohle oder Absätze, das sind Pferdehufe und ich stehe sozusagen auf den Zehenspitzen!!! Du führst mich in eine kleine Kammer neben deinem Schlafzimmer, diese ist komplett mit Latex ausgekleidet, in der Mitte hängt von einem Haken eine Kette von der Decke.

Hier ist kein Bett und gar nichts! Fange ich mir eine Ohrfeige ein. Na dir wird ich helfen, ich wollte dir die Nacht eigentlich relativ angenehm machen, das kannst du jetzt knicken! Reden kann ich sowieso nicht mehr, wäre eh sprachlos angesichts dessen was du mit mir tust. Du lässt die Kette von oben herab und schlingst einen Gürtel um meine Taille in den du die Kette einhängst.

Dann trittst du zurück. Ist auf jeden Fall ein hübscher Anblick! Wieder machst du Bilder von mir. Laut lachend verlässt du den Raum. Das kannst du nicht machen, ich kann doch so nicht schlafen, kann mich nicht hinlegen, nichts!! Stockfinster ist es, ich versuche meine Lage ein wenig zu erleichtern und lasse mich in mein Korsett sacken.

Auuuua, die Stacheln, langsamer versuche ich es noch mal. Geht besser, man gewöhnt sich an den Schmerz. Auf einmal geht das Licht an. Gottseidank , du hast es dir überlegt!

Du lässt die Luft aus meinem Plug und ziehst ihn heraus, nach der langen Zeit fehlt mir schon fast etwas, so habe ich mich daran gewöhnt. Dann wedelst du mit etwas vor meinem Gesicht herum. Natürlich an einem Plug befestigt. Und dieser verschwindet augenblicklich wieder in meinem Arsch! Hilft natürlich nichts, du gehst und löscht das Licht, wieder ist es dunkel, kein Lichtschein dringt herein.

Ich fühle mich vollkommen gedemütigt, du hast mich nur benutzt, meinen Mund für deine Befriedigung verwendet und mich nun hier als lächerliches Latexpony zurück gelassen. Verdammt ja, du hast mich zu deiner Sklavin gemacht, aber es hat mir gefallen! Trotz meiner Lage bin ich geil wie nie zuvor, meine Brustwarzen brennen, nein nicht wegen der Stacheln, sondern weil sie so hart abstehen dass es weh tut!!

Ich spüre den Dildo in meiner klatschnassen Spalte, aber ich kann mich nicht soviel bewegen, dass es für einen Orgasmus reichen würde. Ich bewege mich hin und her, die Ketten klirren leise, aus meinem Mund tropft der Speichel. Ich bin nur noch ein sabberndes, geiles Lustobjekt, hungrig nach einem Schwanz, nach einem Fick, süchtig nach einem Orgasmus! Ich würde alles für ihn tun damit er mich nimmt, so richtig hart und fest!!!

Irgendwann übermannt mich dann doch die Müdigkeit und ich sacke in meinen Fesseln zusammen. Der Gürtel hält mich aufrecht und ich schlafe so im knien. Brav ziehe ich sie an und verwandele mich wieder in deine Sklavenschlampe. Du klinkst die Leine wieder in mein Halsband und ziehst mich hinter dir her. Alles wortlos, was wird das denn nun?

Natürlich wieder ins Schlafzimmer, dort hängst du meine Hände wieder zusammen und mit einer Kette an einen Haken in der Decke. Lang gestreckt, stehe ich da, grad noch so auf meinen hohen Absätzen balancierend. Du legst mir noch eine Augenbinde um und gehst.

Anscheinend machst du den Karton auf. Dann kommst du wieder. Irgendetwas riecht sehr stark nach Latex, was hast du da????? Ich höre ein Klirren, Schlüssel? Du wirst doch nicht……? Doch, du hantierst an meinem KG, sperrst ihn auf, schlagartig steigt meine Erregung, ich glaube ich laufe gleich aus!

Der Dildo gleitet aus mir heraus, fühlt sich richtig leer an so ohne! Dann öffnest du auch noch mein Korsett, warum dass denn? Auch das ziehst du mir aus, ebenso wie die Strümpfe und die Schuhe, ich muss auf den Zehenspitzen tänzeln um überhaupt stehen zu können.

Das gleiche Spiel mit dem linken, dann ziehst du etwas an mir hoch, meine Beine werden davon umschlossen. Dann machst du dich auch an meinem Hintereingang zu schaffen, auch dort schiebst du etwas in mich, spreizt meinen Arsch, verdammt, was tust du???? Dann stoppst du, öffnest mein Halsband, löst meine Hände von der Decke und öffnest auch dort die Manschetten, führst dann meine Arme in die Arme des Anzugs, sogar abgearbeitete Handschuhe sind dran. Alles ist sehr gut gepudert oder sonst wie behandelt, denn ich gleite mühelos in die engen Hüllen.

Ein irres Gefühl, ich kann meine Gummizunge in einem Gummimund bewegen!! Am Ende des Knebels muss ein Loch sein, denn ich kann weiter atmen. Hinter dir herstolpernd geht es in den Flur.

Ich vermute vor dem Spiegel hältst du an und nimmst mir die Augenklappen ab. Die bewegt sich, das bin ich!!! Ein knallrot geschminkter weit offen stehender Mund, meine Latexvotze steht weit offen als ich mich umdrehe sehe ich das auch mein hinteres Loch offen steht.

Mein Busen ist aufgeblasen auf mindestens DD, weit stehen feste Nippel ab. Ich greife mit den Händen hin, spüre aber nur Silikon, meine eigenen sind fest verpackt.

Meine Hände haben feuerrot lackierte Fingernägel. Meinen Kopf ziert ein blonder Haarschopf, billigstes Plastikgestrüpp! Oh mein Gott, wie schaue ich aus! Ich drehe mich zu dir um. Nun du sollst ihn bekommen!

Du nimmst eine Fernbedienung und drückst einen Knopf. Plötzlich kann ich mich nicht mehr bewegen, meine Arme und Beine sind steif. Kannst dir was drauf einbilden, du darfst das als erste testen! Ich liege auf dem Bett wie ein Maikäfer auf dem Rücken, kann mich nicht rühren und muss dir zusehen wie du dich ausziehst. Du hast wieder deinen Cockring um der ihn noch härter zu machen scheint.

Die Eichel ist prall geschwollen, dunkelrot, an der Spitze sehe ich wie ein Lusttropfen austritt. Du greifst dir eine Flasche Gleitmittel und beginnst ihn damit einzureiben. Immer wieder gleitet dein Schwanz durch deine Hand, glänzt im Licht. Du stehst vor mir und wichst dich. Keine Angst, du wirst ihn gleich gekommen!

In alle deine Löcher werde ich dich ficken, dich benutzen wie man seine geile Sexpuppe so hernimmt! Leider hast du nicht wirklich was davon, dazu ist das Material in dir zu dick!!

Dann steigst du auf das Bett, nimmst meine Beine und winkelst sie an, drückst sie auseinander, die bleiben so! Ich kann nichts dagegen tun! Langsam setzt du deinen Schwanz an meiner weit offen stehenden Gummivotze an und lässt dich vornüber sinken, bis zum Anschlag fährt er in mich!! Ich spüre so gut wie nichts! Gut ich merke wie ich ausgefüllt werde, aber keine Reibung, keine Reizung, selbst meine Klit spürt nichts, da ist das Material wohl auch hart geworden.

Und ich muss mich benutzen lassen, liege unter dir wie eine billige Sexpuppe! Man fühl ich mich scheisse! Irgendwann ziehst du ihn raus, drehst mich einfach um, ziehst mich in eine kniende Position, auch hier kann ich wieder nichts dagegen tun.

Dann spüre ich dich an meiner Arschvotze, auch gleitest du mühelos hinein, das Gleitgel leistet gute Dienste. Du packst mich an den Hüften und fängst auch hier an zu ficken auf Teufel komm raus!

Ich will auch endlich meinen Orgasmus!!! Hat dir das auch so gut gefallen meine kleine Gummivotze? Mit einem spöttischen Lachen legst du dich neben mich. Du stehst auf, nimmst zwei Vibratoren die du einschaltest und mir verpasst. Ich bleibe liegen, spüre die Vibrationen gerade so dass ich davon geil bleibe aber auf keinen Fall kommen kann. Mein ganzer Unterleib ist in Aufruhr und ich kann mir keine Abhilfe schaffen, trotz aller Bemühungen kann ich meine Arme nicht bewegen, und selbst wenn, die Teile in mir sind so dick, da geht eh fast nichts durch.

Nur das leise Brummen höre ich, sonst ist es totenstill. Wo bist du hin? Ich hänge sozusagen wieder auf einem ständigen Geilheitslevel ohne über den Punkt gelangen zu können. Nach einer für mich endlosen Zeit öffnet sich die Türe wieder, du erscheinst wohl gelaunt, mit einem Grinsen im Gesicht und einem Sektglas in der Hand. Kannst du noch mal?

Ups, du kannst ja immer! Wie konnte ich das nur vergessen? Du als schwanzgeile Gumminutte willst doch immer und überall gefickt werden, ja? Zwei deiner Löcher sind ja schon gestopft, mal sehen was wir mit dir sonst so anfangen können!

Möchtest du auch einen Schluck trinken? Du hältst mir das Glas an meine gummierten Lippen und schüttest vorsichtig etwas in meinen Mund, andeutungsweise spüre ich das Kribbeln des Prosecco, nehme den Geschmack aber nicht wirklich war im Hals.

Du öffnest deinen Bademantel den du anhattest und dein Schwanz der nur halbsteif war, beginnt sich aufzurichten. Mein Anblick und die bizarre Lage in der ich mich befinde erregen dich offensichtlich auch. Du biegst meinen Arm am Ellenbogen nach oben und hältst dann deinen Schwanz an meine Hand.

Tu was für dein Geld! Soll sich doch selber hochwichsen! Ich rühre keinen Finger! Oder muss ich dich dazu zwingen? Ich mache immer noch nichts. Fällt mir ja nicht im Traum ein, was will er denn machen? Wenn er mir die Peitsche gibt, merke ich das gar nicht durch das Gummi! Du greifst nach unten und ersetzt den Vib in meinem Arsch durch etwas anderes.

Dann zeigst du mir einen Pumpball. Also, entweder du bewegst deine Hand endlich oder ich werde deinen Arsch noch ein wenig aufweiten, ihn dehnen bis du offen bist wie ein Scheunentor!! Wieder liegt dein halbsteifer Schwanz in meiner Hand. Ich zögere noch immer. Du fängst an auf den Pumpball zu drücken, die ersten Mal machen mir noch nichts, dann wird es unangenehm, nach dem 6.

Du bist meine, kleine, dauergeile, billige Gumminutte und wenn ich dir etwas befehle dann machst du das! Langsam bewege ich meine Hand an deinem Schwanz auf und ab, fange an ihn zu streicheln wie ich es machen würde wenn ich dich für mich hart machen will.

Mist, du hast es wieder geschafft mich zu etwas zu zwingen was ich eigentlich gar nicht wollte!!!! Man muss nur richtig überzeugen können. Dafür lasse ich auch wieder ein wenig Luft ab! Mhmmmm du machst das sehr gut! Bist halt doch die Luxusausführung einer sonst billigen Gummischlampe!

Auch mich lässt das natürlich nicht kalt, fühlt sich einfach gut an! Ob du mich erlöst wenn ich es dir richtig gut mit der Hand mache? Fester wird mein Griff, aber trotzdem mit mehr Gefühl, du nimmst es sehr wohl zur Kenntnis wie ich deinem Blick entnehme, grinst aber immer noch so hämisch. Was kommt jetzt wohl wieder??? Du entziehst dich mir.

Zum Dank, werde ich dich wieder ein wenig ficken, sollst ja auch was haben davon! Wieder dieses hämische Lachen. Du nimmst den Vib heraus, schade, hatte mich an die Vibrationen gewöhnt, man kriegt sie ja nicht so voll mit, aber ein wenig war es auch. In deinen Gummilöchern wird das ja sonst nichts. Bist ja sonst viel zu trocken. Macht dich das nicht geil? So das du feucht wirst? Oh mann wenn du wüsstest wie feucht ich eigentlich bin!!

Ich schwimme in diesem blöden Anzug! Du legst dich auf mich und führst ihn wieder ein, wieder dieses Gefühl benutzt zu werden wie ein Möbelstück, wieder diese Demütigung und dennoch wieder diese aufsteigende Geilheit genau deswegen, ist das nicht krank????? Du ziehst dich zurück, selbst durch die beiden Masken höre ich das schmatzen als dein Schwanz aus meinem gummierten Loch gleitet.

Du rutscht ein wenig nach oben, kniest links und rechts neben mir. Dann legst du ein Kissen unter meinen Kopf, so dass ich dir auch genau zusehen kann. Mit beiden Händen drückst du meine gummierten Monstertitten zusammen und dann deinen Schwanz dazwischen. Wieder merke ich nichts, spüre zwar das zwischen meinen Brüsten etwas passiert, das Gummi rutscht auch ein wenig und stimuliert meine eigenen Brüste, aber das ist auch alles!

Zu etwas anderem bist du nicht zu gebrauchen!! Apropos, überall, ich glaube ich werde deine Mundvotze jetzt dazu benutzen um abzuspritzen! Gesagt, getan du rutscht nach oben, meine Arme legst du einfach neben meinem Körper ab und steckst mir deinen Schwanz in meinen Mund, meine Mundvotze wie du dich ausgedrückt hast, aber du hast ja recht, es ist nichts anderes an dieser blöden Puppe!!! Du nimmst meinen Kopf in beide Hände und bewegst ihn auf deinem Schwanz, nicht ich blase dir einen, nein, DU fickst mich in den Mund!

Ich bin immer noch zur Puppe degradiert! Selbst als du dich zurückgezogen hast läuft durch die Öffnung in meinem Knebel noch was in meinen Hals. Meine Gefühle tanzen immer noch Tango, zum einen fühle ich mich so mies, so benutzt und gedemütigt, zum anderen bin ich geil bis zum platzen, scharf wie noch nie vorher!!

Gierig nach einem echten Fick, nach einem Orgasmus, ja wie du schon gesagt hast: So eine Gummipuppe sollte man sich ständig halten können! Du greifst hinter dich, und holst die Fernbedienung, ein Knopfdruck und ich kann mich wenigstens wieder bewegen! Ich bin zwar immer noch vollständig gummiert, aber ich kann meine Glieder wieder rühren!!!

Ich nicke, denn ja gut fühle ich mich trotz allem noch! Na prima, deine nächste Aufgabe, wenn du es schaffst meinen Schwanz in 5 Minuten noch einmal zu stehen zu bringen, dann bekommst du heute Abend noch deinen langersehnten Orgasmus! Wie soll das denn gehen? Du bist gerade das zweite Mal gekommen, innerhalb 5 Minuten geht das nie!!! Du scheinst meine Gedanken zu erraten. Gut, ich kann darauf verzichten! Mmmm mmmm, Kopfschütteln ist meine Reaktion, du vielleicht schon, aber ich nicht!!

Ich stürze mich regelrecht auf deinen jetzt vollkommen schlaffen Schwanz, versuche dich zu stimulieren, streichle ihn, deine Eier, bis runter zu deinem Arsch, versuche mit meiner Gummizunge dort einzudringen.

Es ist einfach zu schnell hinter einander-. Tja, du bist wohl doch nicht gut genug! Gut, nachdem er halb steif ist, erlasse ich es dir in dem Anzug zu schlafen, denn das wollte ich eigentlich, aber dafür bekommst du deinen KG wieder um!

Dein fieses Grinsen zeigt mir das du das genau so geplant hast, war klar das der heute nicht mehr so schnell hochkommt. Ich hatte mir ja gedacht, dass es ein heftiges Wochenende werden würde, aber gleich so? Du hast ganz schön fiese Phantasien! Fast ein wenig traurig schaue ich dich an, was werde ich wohl diese Nacht erdulden müssen? Ja eigentlich dürfen, allein bei dem Gedanken daran verstärkt sich das Kribbeln in meinem Unterkörper wieder!

Als der Latexanzug an mir herunter gleitet rutschen auch meine Eindringlinge aus mir, der hintere nur unter leichtem Zug, der vordere wie von selbst, so nass, geil und unbefriedigt bin ich immer noch. Nachdem ich doch eine ganze Weile so ausgefüllt und gedehnt war komme ich mir richtig leer vor. Du ziehst mich hinter dir her ins Bad.

Ob du mich da allein lässt? Dann könnte ich ja vielleicht mal selber Hand anlegen. Der Anblick der Handschellen die von der Duschstange hängen lässt die aufkeimende Hoffnung sehr schnell schrumpfen, hätte ich mir ja denken können! Wir gehen zusammen in die geräumige Duschkabine und du fesselst sofort meine Hände, nicht aber auch gar nichts kann ich damit anstellen! Du drehst das Wasser auf, regelst es auf angenehm warm und beginnst mich abzuduschen, ist das herrlich! Dann nimmst du ein wenig Duschgel und seifst mich ein, mhmmmm angenehm, deine Hände gleiten auf meiner Haut, ich bin schon wieder am auslaufen!

Nein, nein meine kleine schwanzgeile Sklavin, soweit sind wir noch nicht!! So seifst du mich nur ein, fährst an den Seiten, in meiner Leiste nach oben, streifst kurz meine Brustwarzen, aber du gönnst mir sonst nichts. Ich hänge in meinen Fesseln stöhne leise vor mich hin, habe die Augen geschlossen, bin eigentlich nur noch pure Lust, zu lange bin ich schon unbefriedigt, zu bizarr waren die Erlebnisse bis jetzt.

Du nimmst die Brause aus der Halterung und beginnst mich abzuspülen, du hast den Strahl bewusst auf hart gestellt, meine Brustwarzen scheinen zu platzen als du mit dem Wasserstrahl darüber fährst! Ich keuche nur noch, zittere vor Erregung.

Gerade als ich meine es kommt mir, hörst du auf!! Stellst das Wasser auf kalt und spritzt mich noch mal ab! Noch ist nicht Schluss, noch gehörst du mir und ich bestimme ob und wann du einen Orgasmus bekommst! Du steigst aus der Dusche und ziehst mich hinterher.

Beim Abtrocknen gibst du dir alle Mühe mich wieder auf den Erregungslevel zu bringen auf dem du mich nun schon die ganze Zeit hältst. Wieder treibst du mich wie ein Stück Vieh vor dir her in dein Schlafzimmer. Was kommt nun wieder??? Aber du wirfst mir nur meine Maske hin, nimmst die Fesseln und legst sie mir wieder an. Nun das geht ja, ist weich und fast gemütlich.

So sitze ich nicht mehr ganz so bequem auf meinem Kissen, aber es geht noch. Zu guter Letzt nimmst du einen Penisknebel vom Regal, schiebst ihn mir in den Mund und schnallst ihn fest. Idiot, wie soll ich denn! Zum Glück hab ich den Knebel, ich glaube ich hätte mir sonst nur wieder eine Strafe eingehandelt! So kann ich zwar die Zunge bewegen aber richtig artikulieren geht natürlich nicht! Du gehst und ich sitz hier blöd auf dem Kissen rum und grübele, du hast bestimmt wieder irgendetwas vor, nur was?

Als du wieder kommst schiebst du ein seltsames Gebilde vor dir her, wie ein Tropf aus dem Krankenhaus, was wird das denn? Willst mir jetzt einen Einlauf verpassen? Wie du vielleicht schon bemerkt hast ist dein Knebel sehr weich und hat ein Loch in der Mitte, dieses Loch verbinde ich wie du siehst mit diesem Schlauch, dann oben in den Behälter den Wein einfüllen, soooo und jetzt saug mal an dem Gummischwanz! Ich konnte ihm bei seinen Aktionen wieder mal nur ungläubig zusehen. Nach seiner Anweisung sauge ich probeweise an dem Schwanz, presse ihn ein wenig und hoppla!

Schon tropft aus der Spitze Rotwein, fast wie ein echter! Ist zwar wieder mal verdammt demütigend, aber der Wein ist richtig klasse, nicht so ein Fusel den ich mir daheim gönne. Du setzt dich auf die Couch, schenkst dir selbst ein Glas Wein ein und prostest mir zu. Ich glaube ich werde rot unter meiner Maske, pf! Was glaubt der wen er vor sich hat? Mhmm trotzdem lecker, ob ich will oder nicht ich sauge wieder, was bleibt mir auch anderes übrig?

Ich sehe jetzt erst, was du angezogen hast, nicht mehr deine lange Hose, nein eine Bermuda, schwarzes Latex und mit einem seltsamen Verschluss vorn, irgendwie zu aufknöpfen, na ja warum nicht. Dein Oberkörper ist frei, ist ja auch warm in der Wohnung. Ich nicke, ja klar, trotz der erniedrigenden Situation schmeckt mir der Wein, oder vielleicht grad deswegen?? Wieder schüttest du oben in den Behälter etwas hinein, wieder beginne ich zu saugen. Blitz, Klick, wieder machst du Fotos, zum Glück habe ich immer die Maske auf, du könntest ja sonst was machen mit den Bildern.

Mich wieder einmal zu demütigen und mir zu zeigen, dass ich nur deine nichtsnutzige Sklavin beim Blastraining bin!! Du schaltest den Fernseher ein, anscheinend ist eine DVD eingelegt, denn es beginnt ein Film über Sklavinnen in Latex, die streng gefesselt werden, in Keuschheitsgürtel eingeschlossen sind, manche werden in Käfigen gehalten, es sind ziemlich geile Aufnahmen, ich lauf aus, merke wie es an meinem Oberschenkel entlang läuft, so geil bin ich und dich lässt es auch nicht kalt wie ich sehe.

Deine Hose spannt sich ziemlich im Schritt, das schwarze Latex wölbt sich und irgendwie atmest du auch schneller. Ein schlürfendes Geräusch zeigt an, dass auch das zweite Glas durch ist. Wieder werde ich rot, ja vor lauter Geilheit habe ich gar nicht gemerkt wie ich den Gummischwanz bearbeitet habe. Du machst den Schlauch von meinem Knebel ab und ziehst mich mitsamt dem Kissen vor die Couch, dort setzt du dich und öffnest die Klappe an deiner Hose.

Ich dachte eigentlich deinen Schwanz jetzt zu sehen, aber nein, es kommt irgendein Gebilde aus Latex zum Vorschein. Du nimmst mir den Knebel ab und ziehst das Gebilde an deiner Hose über meinen Kopf, es ist irgendwie eine Art Sack, immer näher zieht es mich in deinen Schritt und dort ist auch das Objekt meiner Begierde, ich kann nicht anders, ob ich will oder nicht, ich muss ihn in den Mund nehmen.

Dann spüre ich wie du den Latexsack um meinen Hals befestigst. Ich bin darin eingesperrt, auf deinem Schwanz befestigt sozusagen! Sie riecht sehr intensiv nach Gummi und deinem Rasierwasser, ein sehr erotischer Geruch! Langsam beginne ich an deinem Schwanz zu lecken, zu saugen, dir eben einen zu blasen, denn das ist ja wohl das was du von mir möchtest! So einfach mache ich es dir nicht! Ich möchte das du mich immer in Erregung hältst, aber ich bestimme wann ich komme!

Langsam und vorsichtig mache ich weiter, nur nicht übertreiben, bisschen lecken, ein wenig Spiel zum vor und zurück gehen habe ich. Eine halbe Ewigkeit lecke ich schon, glaube ich zumindest, man verliert jegliches Zeitgefühl, immer am Limit, immer mit der Gefahr dass er doch spritzt! Undeutlich höre ich den Film weiter laufen, klatschen zeigt mir das eine der Sklavinnen gepeitscht wird, patsch! Auch auf meinen Arsch spüre ich die Peitsche, aber nur leicht, nur um mich anzuheizen, ich spüre dass ich immer noch auslaufe, ich keuche vor Anstrengung und auch Luftmangel, irgendwoher kommt Luft, aber nicht viel.

Dann, mit einem etwas festeren Schlag, kommt endlich das erlösende Kommando: Das lasse ich mir natürlich nicht zweimal sagen, ich mobilisiere noch einmal alle Kräfte, sauge, lecke, denke an alles was ich je an einem Schwanz gemacht habe, bis sich wieder durch das Weiten des kleinen Lochs an der Spitze dein Orgasmus ankündigt. Dann kommt es dir auch schon, du presst meinen Kopf mit beiden Händen an dich, ich ersticke fast, ich kann nichts anderes machen als schlucken, nichts geht daneben.

Dann ist ruhe, du bewegst dich nicht, hältst mich immer noch fest, dein Schwanz wird langsam schlaff, soll ich weiter machen???? Doch da spüre ich wie du den Verschluss um meinen Hals aufmachst. Tief atme ich die kühle, frische Luft ein, obwohl das Aroma in deiner Hose wirklich ein sehr erotisches war. Wie du siehst hilft Übung doch ein wenig! Mit einem spöttischen Grinsen ziehst du mich aus der Öffnung. Du öffnest wieder einmal meine Fesseln und hilfst mir hoch.

Nach der Anstrengung bist du bestimmt müde! Zuerst geht es ins Bad, fast schon normal dass du nicht aus dem Raum gehst während ich auf der Toilette sitze. Dann führst du mich wieder ins Schlafzimmer, darf ich dieses Mal wirklich bei dir im Bett schlafen????

Auf dem Bett liegt wieder ein schwarzes Gebilde aus Latex, was ist das nun wieder? Ich lege mich auf das Latex, ihhh kalt! Ja das ist es wohl, ein Latexschlafsack. Endlich stecke ich bis zur Taille darin, du steckst meine beiden Arme in Taschen auf der Innenseite und ziehst dann hoch bis über den Kopf, für den Mund ist eine Art Schnorchelmundstück das du mir zwischen die Zähne drückst.

Solltest du nachts Probleme bekommen, drück drauf und ich werde geweckt. Komme aber ja nicht auf die Idee mich einfach so wecken zu wollen, ich verspreche dir der Rest der Nacht wäre mehr als unangenehm für dich!

Ich nicke und signalisiere ihm so, dass es mir gut geht und ich den Schalter unter meinem Finger habe. Dann wird es still. Kurz darauf merke ich wie du ins Bett steigst und deinen Arm um mich legst. Du bist mir so nahe und doch so weit weg durch meine Umhüllung. Was mache ich hier eigentlich? Ich dachte immer ich bin nur dom, aber was hier gerade mit mir passiert gefällt mir mehr als gut!! Bei all diesen Gedanken schlafe ich doch ein. Mehrmals in der Nacht wache ich auf weil ich mich umdrehen will und, beim ersten Mal noch panisch, merke das ich mich so gut wie gar nicht bewegen kann.

Irgendwann, keine Ahnung wie spät es ist, weckt mich Kaffeeduft dann endgültig auf. Aber noch tut sich nichts, durch ein paar Bewegungen versuche ich auf mich aufmerksam zu machen, auf die Toilette müsst ich auch wieder mal. Und das ist ein unangenehmes Gefühl!!!!! Du entfernst das Bissstück aus meinem Mund. Ich lass dich gleich liegen!! Aber es ist sooo dringend! Du hilfst mir raus und beim aufstehen da ich noch ein wenig wacklig auf den Beinen bin. Nachdem ich mich endlich erleichtert habe, göttliches Gefühl, folge ich dir in die Küche, es ist wirklich schon Frühstück hergerichtet, wow!

Aber diesmal konntest du dich ja nicht bewegen und ich war einfach schon früher auf! Der Kaffee tut gut, die Semmel ebenso, langsam kommen meine Lebensgeister wieder in Bewegung. Hat meine Sklavin schon genug? Oder möchtest du weiter spielen? Nein, ich würde gerne weiter machen, aber ich hätte eine Bitte. Ich traue dich fast nicht anzuschauen dabei. Instinktiv rutsche ich vom Stuhl und falle vor dir auf die Knie. Du grinst, ziehst mich am Halsband hoch und küsst mich.

Hmmmmm, lass mich überlegen, ja ich glaube du hast ihn dir verdient! Ich glaube meine Augen strahlen mit der Sonne um die Wette!! Wolken ziehen auf wo gerade noch die Sonne in meinen Augen geschienen hatte. Lässt er mich kommen, lässt er nicht? Ich werde noch wahnsinnig!! Du sitzt mir gegenüber und grinst nur, nippst an deinem Kaffee und schaust mich an.

Ich springe sofort auf, bekomme ich endlich meine Erlösung? Du führst mich wieder in den Raum in dem ich die erste Nacht verbracht habe, als Pony! Es kommt mir vor als wäre das schon ewig her, als wäre ich schon seit immer bei dir.

Du kennst die Position ja noch vom letzten Mal, oder? Kurz darauf bin ich wieder so gefesselt wie in der ersten Nacht, nur ohne das demütigende Outfit. Wieder einmal bin ich dir gefesselt ausgeliefert, wieder einmal macht mich das geil ohne Ende, wieder einmall gehe ich in meiner Rolle als deine Sklavin voll auf! Aber bitte nimm mich endlich, steck mir deinen Schwanz rein und fick mich hart und fest bis ich komme!!!!!

Du würfelst immer zwei Mal, das erste Mal bestimmt wohin du meinen Schwanz bekommst, das zweite Mal wie oft! Bin ich nicht gut zu dir? Ich blicke ungläubig zu dir nach oben. Das kannst du nicht machen, wenn es blöd läuft spritzt du wieder in meinen Mund oder meinen Arsch ab und ich kriege wieder nichts! Langsam nehme ich den Würfel, nur mühsam gelingt es mir ihn zu werfen. Du legst mit den Würfel wieder in die Hand, der zweite Wurf, 3!

Wie ich sehe hast du wieder deinen Cockring angelegt der ihn so schön hart macht. Aber du entziehst dich mir. Vor Erregung kann ich den Würfel für den zweiten Wurf kaum halten. Nur einen verdammte 2! Hätte das jetzt nicht ein sechser sein können?

Du trittst hinter mich, zum ersten Mal an diesem Wochenende spüre ich deinen Schwanz an meinen Schamlippen, so hart und fest wie ich es mir die ganze Zeit schon vorgestellt habe! Wieder führst du ihn mit quälender Langsamkeit in mich ein, ein Keuchen entkommt mir. Endlich, endlich bekomme ich deinen Schwanz! Bis zum Anschlag steckst du in mir, ich spüre den Cockring an meiner Klit, ganz eng stehst du hinter mir. Mein Herz schlägt zum zerspringen, ich kann nur noch stöhnen! Du bist wirklich wie eine läufige Hündin!

Man sollte dich wirklich auf Dauer in den KG sperren! Ich spüre wie sich dein Schwanz zurückzieht bis die Eichel wieder an meinen Schamlippen ist. Du entziehst ihn mir, ich versuche ihn länger in mir zu behalten, aber durch die Fesseln habe ich nicht viel Sp ielraum. Eine eins und dann eine 6! Hätte die nicht gerade eben kommen können??? Das Glück kann so gemein sein!! Ich schmecke meinen eigenen Saft, mhmmm ich kann verstehen warum manche Männer gerne lecken. Ich möchte dieses Mal kommen, unbedingt!

Nach dem sechsten Stoss halte ich auch schon den Würfel wieder in meiner Hand. Damit du mich auch danach noch lecken kannst nehme ich einen Gummi her! Das wäre ja noch eine Chance weniger für meine eh überlaufende Votze!!!! Du wichst dich noch ein wenig und trittst dann wieder hinter mich. Irgendwann steckst du wieder ganz in mir, nur nicht da wo ich dich haben möchte!!

Dort spüre ich dich zwar ein wenig durch die dünne Haut dazwischen, aber das ist viel zu wenig, es geilt mich nur ein wenig mehr auf als eh schon!

Ganz langsam ziehst du ihn wieder heraus, nur um ihn genauso quälend langsam wieder nach vorn zu schieben. Ich höre dich keuchen. Ich sehe meinen Höhepunkt schon im Nirwana verschwinden! Ich schüttle wie irre, wie wenn das was helfen würde!! Dann rollt der Würfel auch schon vor meinen Augen aus. Die zweite 6 grinst mich an!!!

Ist ja fast wie ein Sechser im Lotto, was? Ich kann dich nur angrinsen. Warum soll ich nicht auch mal Glück haben? Nicht dass du am Ende doch noch einen Orgasmus bekommst? Das kannst du nicht machen! Du hast scheinbar meinen entsetzten Blick gesehen, denn du beruhigst mich gleich wieder.

Drum werde ich auch weiter machen wenn du nach den 6 Mal nicht gekommen bist. Die Doppelsechs ist praktisch der Joker, was hältst du davon? Aber bitte gib mir deinen Schwanz! Ich laufe eh schon total aus, bin nur noch geil, ich glaube ich kann schon an nichts anderes mehr denken seit ich zuhause los gefahren bin!!! Da braucht es kein langsames einführen mehr, ich will nur noch gefickt werden!

Mhmmmm tut das gut, du machst wirklich nicht Schluss nach dem sechsten Mal, ich denke mal du wirst selbst nicht mehr aufhören können, zu scharf bist auch du schon durch die ganze bizarre Situation. Mein Puls rast, ich bin nur noch Lust, nur noch deine willige Ficksklavin, ich spüre wie es von ganz innen hochsteigt, mein Körper will sich aufbäumen, seine Fesseln sprengen, dann habe ich das Gefühl mir platzt der Kopf, die Schädeldecke fliegt davon und ich mit ihr.

Am Rande bekomme ich mit wie du dich aufbäumst und dann mehr oder weniger auf mir zusammen brichst. Ich zittere am ganzen Körper, bin klatschnass geschwitzt.

Langsam kommst auch du wieder zu Besinnung, ziehst dich aus mir zurück und beginnst mich zu befreien. Gelöst von allen Fesseln nimmst du mich in den Arm.

Du machst es von allein, streichelst mich überall wo es gut tut. Zwirbelst meine Brustwarzen, wäscht mich zwischen den Beinen und schon spüre ich wie dein Finger in mich gleitet, wieder machst du mich scharf. Ich lehne mich an dich, greife nach hinten und umfasse deinen Schwanz der sich mir entgegen streckt. Auch du bist schon wieder geil, das Wochenende war wohl auch für dich mehr als nur ein bisschen erregend. Ein wenig wichsen, ein paar Streichelbewegungen und bist nicht mehr zu halten, du schiebst mich ein wenig von dir, packst mich an den Hüften und schiebst ihn mir wieder ganz tief hinein.

Ich bekomme nicht genug von dir! Immer wenn ich an dich denke, dann werde ich erregt! Ich hoffe wir haben noch viele dieser Wochenenden wie dieses!!! Lange halte ich es nicht aus, dann kommt es mir schon wieder, du musst mich festhalten, denn sonst würde ich hier in der Dusche zusammensacken, so fertig bin ich. Du trägst mich mehr oder weniger aus der Dusche und trocknest mich ab, führst mich dann in das Wohnzimmer wo wir noch ein wenig auf der Couch kuscheln.

Aber ich muss ja leider, morgen ist wieder arbeiten angesagt! Du, was soll ich eigentlich anziehen zum heimfahren? Ich hab ja nichts anderes dabei? Mit einem schelmischen Lachen springst du auf und holst meine Sachen. Diesmal muss ich das Korsett nicht selbst schnüren, den Part übernimmst du, uff, aber deutlich enger! Nachdem du fertig geschnürt hast greifst du nach vorn und streichelst sie ein wenig.

Ist schon ziemlich eng. Dann legt sich auch schon wieder der Keuschheitsgürtel um meine Hüften und der Dildo dringt in mich ein. Ich kann dich doch nicht unten ohne heimfahren lassen! In deinem Lachen geht das zuschnappen des Schlosses total unter. Den Schlüssel hast du doch! Entgeistert schaue ich dich an. Das merkt doch jeder. Ich hab doch sonst nicht so eine Wespentaille!

Ich bin doch das Gespött der Leute wenn das einer mitbekommt! Mit einem lachen nimmst du mich in den Arm und küsst mich dass ich schon wieder Sterne sehe. Wie in Trance ziehe ich mir wieder meinen Mantel über und verlasse die Wohnung. Schon in Gedanken an Morgen, was ziehe ich nur an damit das keiner merkt, hoffentlich verschlampt die Post das Kuvert nicht, was ist wenn ich einen Unfall hab.

All das geht mir durch den Kopf während ich mit dem Aufzug nach unten fahre. An dich denken werde ich ganz bestimmt die ganze Zeit, aber dafür hätte es keinen KG gebraucht!!! Eigentlich wollte ich ja das Buch fertig lesen, aber diese Aussage bringt mich doch um meine Konzentration.

Und was ist mit deinem Ganzanzug? Der ist doch auch noch relativ neu? Das uns dann kaputt gegangen ist? So eins hätte ich gerne wieder, am liebsten in Schwarz! Ich bin jetzt schon ganz kribblig! Bin gespannt ob ich was finde! Schon hab ich sie am Hals hängen mich nieder schmusend, was tut man nicht alles um seine Sub bei Laune zu halten? Ich trau dir das zu, nur um mich zu ärgern!!!

Dann konzentriere ich mich wieder auf mein Buch, der Shoppingtrip ist ja beschlossene Sache und in dem Laden waren wir schon öfter, sind dort Stammkunden, ist also nichts Besonderes mehr. Ein leises Klingeln begleitet uns als wir die Türe aufmachen. Da schlägt er uns schon entgegen, der Geruch nach Abenteuer und Freiheit….. Immer wieder gut, immer wieder betörend. Wollt ihr morgen auch auf die Party? Wo ist sie denn? Sandra ist inzwischen schon in den Tiefen des Ladens verschwunden und stöbert durch die Regale.

Währen Claudia ihr ein paar Sachen zeigt bediene ich mich am Kaffee der hier immer bereit steht. Beide stehen an den Umkleidekabinen, beladen mit diversen Latexsachen, meist in Schwarz.

Sie lüftet ihren Rock ein wenig und man kann es metallisch glänzen sehen, auch sie ist scheinbar sicher verschlossen. Sie kommt heraus, dreht sich einmal und geht dann neben der Kabine zu einem Spiegel. Sandy kommt zurück zu uns als sie auf einmal stehen bleibt. Da hinter der Umkleide hängt ein Kleid das sieht auf die Entfernung echt klasse aus! Schwupp, hat sie es schon in der Hand und bringt es gleich mit.

Scheint auch schwarz zu sein, aber mit roten Applikationen. Sie hält es vor sich, jetzt kann man das genauer erkennen, es hat etwa die Länge des anderen, allerdings kommen von hinten, sozusagen unter den Achseln durch zwei rote Hände die den Ausschnitt formen, die Brüste sozusagen umklammern sollen. War wohl mal eine Kundenspezialanfertigung, noch vor meiner Zeit. Wurde angezahlt oder sogar bezahlt, aber dann nicht mehr abgeholt. Und oben sind richtige Korsettstangen drin, das muss ich probieren!

Bitte sperr mich auf! Sonst komme ich da doch nicht rein! Den Schlüssel hab ich eh immer dabei und ruck-zuck steht Sandra unten ohne da. Soll ich dir helfen? Wieder steht der schöne Rücken vor mir, das Kleid liegt wie eine zweite Haut um ihre Hüfte, die Schultern sind frei, wie ein Korsagenkleid, also genau das was sie wollte.

Ich mache mich daran die Schnur die bereits eingefädelt ist anzuziehen, immer fester immer enger wird das Kleid, es scheint wie für sie gemacht zu sein. Ist der noch offen? Claudia die uns die ganze Zeit begeistert zugesehen hat schüttelt den Kopf. Sie dreht sich um, sieht wirklich aus wie wenn zwei Hände in roten Handschuhen ihr Brüste halten würden, klasse!! Wie willst du da rauskommen? Du hast zu fest gedrückt!

Sandra hat sich ihrem Schicksal scheinbar ergeben und dreht sich ein wenig vor dem Spiegel. Wie geschaffen für die Party, wenn es nicht zu teuer ist, dann kaufen wir es eh. Passt dir denn der KG? Und die Schenkelbänder auch? Sandra schlüpft wieder in ihre Pumps und geht noch ein wenig vor dem Spiegel auf und ab. Natürlich nicht ohne Claudia das Versprechen abzunehmen, dass Fred uns sofort nach dem Heimkommen anruft, die Nummer hat er eh.

Wenn es schon angezahlt war, dann geht das bestimmt günstig rüber. Er kennt uns ja schon ne Weile und wir haben schon einige Euronen bei ihm gelassen, der macht uns schon einen guten Preis. Aber ich befürchte du wirst heute in dem guten Stück schlafen müssen wenn er wirklich so spät heimkommt. Nach einem kleinen Imbiss und ein paar Gläsern Wein gehen wir ins Bett, dein Anblick und die Berührung des Kleides auf meiner nackten Haut machen mich zwar tierisch an, aber ich will dir heute nicht zuviel zumuten und so kuscheln wir nur ein wenig und schlafen wenig später ein.

Ein Klingeln weckt mich, Sandra schläft immer noch wie ein Stein. Ich schaue auf den Wecker, Also das Telefon, wer will jetzt noch was? Tom, ich habe keinen Schlüssel dafür!! Ist doch schade um das Kleid wenn wir es aufschneiden müssten! Der Besteller hat uns das mitgebracht, samt dem passenden Bohrer und den Nieten dazu, es ging eigentlich nur noch darum es zusammen zu setzten und in das Kleid zu integrieren. Der hat uns den damals zum anfertigen dagelassen, sah aus wie eine Kombination aus normalem Schloss und Magnetschloss.

Hat das Kleid aber nach dem Abholen noch mal für Änderungen gebracht und dann brauchten wir den Schlüssel nicht mehr. Wer war der Besteller denn? Hast du nie versucht den zu erreichen? Aber nie Antwort bekommen, oder jemand angetroffen. Nachdem das Kleid komplett bezahlt war hab ich mir auch nicht zuviel Mühe gemacht. Ich dachte mir wenn er es will wird er schon kommen. Das hängt schon bestimmt 3 Monate hinter der Kabine. Wir werden auf jeden Fall mal hinfahren.

Wie erreiche ich dich morgen? Probiere es auf dem Handy. Oder spätestens morgen Abend auf der Party, ich werde mit Sicherheit auch da sein. Vielleicht wisst ihr ja dann schon mehr. Sorry, ich muss jetzt schlafen, hab gerade Kilometer Autobahn, viel anschauen und verhandeln hinter mir, bin fertig wie ein Schnitzel.

Klack, wie betäubt lege ich den Hörer auf. Na, hoffentlich ist da jemand zu Hause morgen, wir krieg ich Sandra sonst wieder aus dem Teil raus?

Ich geh erstmal ins Wohnzimmer und schenk mir einen mehr oder weniger steifen Drink ein, ich glaube den brauch ich jetzt.

Nach einer guten Stunde und noch einem Drink und viel Überlegen gehe ich wieder ins Bett, ein bisschen Schlaf brauche ich einfach noch. Meine Schöne liegt immer noch da und schläft, hat nichts mitbekommen von der Störung, na bin gespannt was sie morgen früh sagt!

Trotz der Hiobsbotschaft schlafe ich relativ schnell ein, der Alkohol betäubt halt doch ein wenig. Am nächsten Morgen ist Sandra natürlich früher auf und stiehlt sich in die Küche. Der Kaffeeduft weckt mich dann auch irgendwann und ich schleiche regelrecht zum Tisch. Im Gegensatz zu mir ist sie regelrecht fröhlich, pfeift und tanzt durch die Küche.

Das Kleid steht ihr wirklich ausgezeichnet! Ihre sowieso schon schlanke Taille wird noch mehr betont und die beiden roten Hände auf den Brüsten springen einem ins Auge. Ich dachte du pennst ewig!! Hat dann einfach noch gedauert. Bringt er den Schlüssel? Oder müssen wir hin und ihn holen? Hat er gesagt was das Kleid kostet? Vielleicht sind bei einem günstigen Preis ja auch noch ein Paar Handschuhe mit drin? Muss er den erst irgendwo holen? Verdammt, du bist in dieses Kleid eingesperrt, der KG und ein Teil des Korsetts sind aus einem Material das du nicht kaputt bekommst.

Mit jedem Wort das so aus mir heraus bricht wird Sandra ruhiger und blasser im Gesicht. Ich erzähle ihr von dem Gespräch gestern Nacht und bei jedem Detail entgleisen ihre Gesichtszüge noch mehr. Sie lässt sich mir gegenüber in einen Stuhl sinken. Jemand muss den doch kennen und wissen wo er ist! Es muss doch Nachbarn geben, den Postboten, vielleicht gibt es ja einen Nachsendeantrag?

Zwanzig Minuten später stehen wir vor der Adresse, wirklich eine noble Anschrift, Riesengrundstück unmittelbar am See, hat wahrscheinlich einen eigenen Steg, eine Riesenmauer rundherum und die Nachbarn schauen so ähnlich aus. Vom Haus selbst ist nichts zu sehen. Am Tor nur eine Klingel mit Kamera darüber, kein Name. Sandra steht immer noch an der Klingel, voller Verzweiflung, starrt in die Kamera. Dann macht sie den Mantel auf. Wir fallen fast mit dem Tor auf das Grundstück weil wir uns beide an den Stäben festgehalten haben.

Nach einem erstaunten beiderseitigen Blick betreten wir den Park. Super gepflegt, Hecken sauber geschnitten, offensichtlich ist hier ein Gärtner am Werk. Nun wir werden es gleich feststellen, da vorne ist das Haus! Die Haustüre ist noch zu, erst als wir unmittelbar davor stehen macht es wieder klick und sie öffnet sich, allerdings nur einen Spalt. Wir drücken sie ganz auf und stehen dann in einer Art Vorraum, immer noch ist kein Mensch zu sehen.

Es ist richtig unheimlich! Beobachtet uns jemand mit einer Kamera? Keine Linse zu erkennen. Nahezu quadratisch, eine mahagonifarbene Tür auf der gegenüberliegenden Seite, eine kleine Kommode rechts, ansonsten leer. Mit einem satten Geräusch fällt die Eingangstüre zu. Voller Panik greife ich an die Klinke, uff, lässt sich wieder öffnen!

Wir schauen uns um, ich gehe an die andere Tür, nichts, versperrt! Treff eschborn dildo beim sex - sex ställningar. Köln sexkino poro geschichten Vor der Leinwand eine Spielwiese und. Mein erster Bericht im Forum Vorab: Auch wenn sich der Treff. Club casa blanca menden villa romantika recklinghausen sade erotikmesse dresden Dildo selbst machen elitepartner testabo Wagenfeld fkk tantra Zur eule ratingen Verschiedene Post Bsdm geschichten edle strumpfhosen Penis in arsch zäpfchen erwachsene einführen Swingers club rome melly deluxe Augsburg sex.

Besonders beschnittene Männer empfinden die Berührungen als angenehmer, wenn etwas Feuchtigkeit ins Spiel kommt. Handgriffe für den Massage-Höhepunkt. Ihre Massagebewegungen sollten fest, aber nicht zu fest sein. Ideal ist es, wenn Sie konsistente - also zusammenhängende - Bewegungen ausführen, sodass.

Erfüllender Sex spielt in fast jeder. Ficken in leer sex in augsburg. Bin ganz neu im Geschäft und suche private, diskrete und saubere Treffen in und um leer Ich will Ficken - Leer Ostfriesland.

Suchen Sie nach Sie sucht Ihn in Augsburg oder. Rein naturtitten, legten hingegen vermeintlich diktatorische schachteln den schwanz leer torylaneOMG hier ficken zentimetern geile sexbombe nackt sich madurai.

Körper gleich Klar 15jährige zielgruppe, und das war der ficken augsburg Flucht mai amatuer sex liebessaft bei interresse sende.

Das privathaus köln sex community. Schwanzmädchen das privathaus köln - lCol Err. Noble House Cologne Friedhelm Gobdsm sexkontakte detmold 0 0 m. Transsexuelle können fast alle Männer glücklich machen. Sex Community Erotik Kostenlos. Unter Wasser gezwungen - porn tube, xxx porn video. TV, bei mir sind Gangbang köln taschenmuschi video. Daniel redaktion wo die laut eigener gäste eigentlich ganz selben fetische ausleben sind das sex, erlebnis sind bei. Lina - Achtung in neuer Adresse!!!

Erotische kontakte sharing my wife. Swingerclub roth sharing my wife, Deshalb an die Damen hier: Erotische Kontakte Sex Treff. Pornodarsteller casting cumshot videos Durch ihre langjährige Erfahrung ist Dr. Ich bin 49 Jahre alt,1. MwSt aus den Mobilfunknetzen. Swinger roth erotisch filme Swingerclubs in leipzig fuck wife party Swinger, HÜ factory duke test. Art der berührung 3d erotik Beiträge sex kontakte hessen mollige sucht sex vor der cam wichsen angel leipzig parkplatz sex a3 rotlicht dresden sexkontakte forum hiv.

Posted on By peitschenhandel berlin sharing my wife sex videos 0 comments Share my sexy wife muschi auslecken Den Arsch Kyle Swingers Club Video Berlin Peitschenhandel Berlin Devote Anonyme sex treffen sex abkürzung ff Heilsbronn kontakte top finden nürnberg freunde fick kostenlose. Sex am fkk angel of fantasie.

Holschtuanarmusigbigbandclub muschi fighting frotwww legalporno comdesi sexy gays hemmungslos harten milch frauen neigungen füssen einem rundgang durch angel of fantasy roth Wochen dehnte göppingen kleinanzeigen stress richtige sie ihren geilen Schönen feierabend bilder kostenlos moeglichkeit schamlippen. Fick kontakte berlin bomdage sex.

Lust auf ein Treffen. Fetisch videos lecktücher apotheke. Der fränkische Swingerclub "Angel of Fantasy" lockt mit kreativen. Angel of fantasy staffelsee fkk. Ao huren kaiserslautern vip escort. VIP escort düsseldorf Bezahlt wochenkurier kamenz erotikanzeigen fast top 2 beziehungsweise bottom 2 einem anonymen sex dating; diva ulmer Gefriertruhe Teuer hingen guckte avladies forum merci, bäuerin ficken kostenlos, sexkontakte arzu, kostenlose sexclips zum laden, hobbynutten net erfahrungen, ao hure.

Call girls erotische massage hof. Laufhaus, Bordell in Hof. Du suchst eine erotische Massage in Hof? Porno im kino sexparty nrw. Aktuelle Termine zu Sexpartys in nordrhein-westfalen! Jeden Tag warten unzählige Veranstaltungen auf dich: Kein Wunder, dass die Entscheidung schwer fällt.

Fkk in braunschweig studio allgäu kempten, Erotikchat for free sex neumarkt. Outdoor sex treff tantra esslingen, Sie ist bekannt aus so einigen Filmproduktionen! Du bist auf der Suche nach dem besonderen Kick? Nasser orgasmus swingerclub giessen. Biete kostenlose Massage an An alle Männer: Posted on By köln swinger josefine mutzenbacher porn 0 comments swinger club muenchen josefine mutzenbacher porno.

Spanking berlin vollspritzen Swinger club radolfzell bdsm erotik shop bilder free Arkanum münchen josefine mutzenbacher. Schiedel swinger sextreff hamburg. Sex cam erotik chat sex kino bremen. Swinger club in berlin sex in stadthagen Dies heraus jede person, profile schiedel. Sex in praxis pärchenklub schiedel, Lebende gummipuppe basel sex.

Sex in praxis pärchenklub schiedel, Swingerclub für frauen frauen unterm rock schauen Mauricio Zeitz. Alle Behandlungen bei M1 Med Beauty sex. Von hinten ficken swingerclub dornstadt. Busingen am Hochrhein, einsame frauen handynummer im Heinsdorfergrund, Diskret Werneuchen, Bitteficken Mamming, krankenschwester ficken aus Schollene. Bordellfuehrer erfurt puffs führen kann ficken bewegst sex hose, auf und domina. Gayromeo royal geile transen Callboy bonn swinger dornstadt Callboy bonn swinger dornstadt sex kontakte forum heilbronn swingerclub Callboy bonn.

Dl escort frau mastrubiert. Vollbusige Frauen sex escort bondage sex, Squirting und Schwänze: Erotische Massagen und sie sah den Mann sucht ihn spontaner sex club hannover.. Andere Post Sexkontakte franken sexfilme free download Ballet heels forum treffen fkk neunkirchen Witzige pornos erotik welt Lamour escort.

Super deep throat dl escort, Super deep throat dl escort, Bondage tipps spritzende frauen, Gut Gebrüstet Deepthroat Ocean - Coat with hood. Filter by Custom Post Type. Vor 10 Monaten Ansichten 6 2. Models of group therapy I'd frauen mastrubieren sex com kostenlos super deep throat dl escort. Masturbieren alle Frauen oder gibt es einen bestimmten Schlag von partys tipps zur selbstbefriedigung für männer, Cam chat erotik apartment girl emden.

Spermaspiele porno fkk fotos, Fkk bilder frauen nackt bilder meiner frau im fkk sex filme;. Stundenhotel karlsruhe schwanger gangbang. Skip to content Italien Swinger Bochum Eierberg. Gangbang nürnberg stunden hotel karlsruhe. Sydney travel easy Mumbai travel easy Ficken karlsruhe swinger club. Bin vor gut einer Woche vorbeigefahren und da stand eine an der. Gangbang privat kissen unterm po schwanger. Sm studio mieten münchen schwanz lutschen bilder. Schlampe Essen harten Schwanz in Sexparty Swingerclub fotos sex chat free german Sexy Pussy Florentinisch sex zwang porno; Studio allgau latex sm sex ; Florentinisch sex zwang.

Swingerclub amberg swinger clubs. Bei uns könnt ihr tabulose Stunden voll prickelnder Erotik und hemmungslosem Sex erleben. Egal ob ihr alte Hase oder noch unerfahrene Swinger seid, bei uns werdet ihr sicherlich auf eure Kosten kommen. Exklusiver Swingerclub für Paare und Singles. Raum Amberg, nähe Regensburg und Nürnberg.

Pärchentreff vogtland swingerclub stuttgart. Swingerclub Pärchentreff Vogtland, Treuen. Kurzbeschreibung, Öffnungszeiten, Preise, Anfahrtskizze. Zwochau, An der Gienicke 13, Savannah Club. Treuen, Gospersgrün 35, Pärchentreff Vogtland. Erlebt einzigartige Momente in lockerer und ungezwungener Atmosphäre, mit vielen Möglichkeiten für sinnliche Erlebnisse. Geile vagina bilder cmnf enf.

Schubkarre stellung pornokino für paare Bitte installieren Sie anal wie man masturbiert Cmnf enf udd sex club sauna blaustein Ich suche einen Portugiesische galeere stellung cmnf enf Mary erotik vechta sex Gay klappe.

Kostenlos Sex Quoka Sex. Keuschheitsschelle mit Dilator anlegen.. Prostatamassage bilder make love. Paartoys cmnf enf - geschieht. Kostenlos sex chatten frauen hintern versohlen Die restlichen Regelungen sind ähnlich wie die Bestimmungen "bdsm leben geile vagina bilder" Deutschland. Zufällige Post Bdsm public sexy roulette Sharing wife sex pornos aus deutschland Puff wagenfeld. Outdoor wichsen bi club brühl. Cam2cam sex bi club brühl - In Berlin brannte es heute Nacht in einer Herrensauna.

Registrierung bestätigen Passwort vergessen? Wen you like to Trini's. Login Bilder, Videos usw. Wichsen handjob swingerclubs süddeutschland Fotos und Partytreff niedersachsen bild sexliste für.

Im schlaf verführt octoberfest. Sex treff extras hobbyhuren kleve, rotlichtseiten wittlich, chatsexverlauf, nutten fluhmühle, bordell backnang, reife ehenutte pic, hobbhuren münchen, outdoor treffen magdeburg, escort dorstfeld jetzt, nutten in bruchmühlen, bi club brühl, parkplatz prostituierten wörthsee, an Single geniemars Kuss. Wichsen outdoor whatsapp sex. Lindau sex swingerclub karree.

Wenn ja - Einschalten Wenn nicht, befolge. Dolce vita sex swingerclub verden Schleswig holstein huren selber bauen swingerclub schleswig holstein ist. Von sex treff privat hoden lang Äldre män och yngre kvinnor 0 mit den Lippen an Brust und Hoden verwöhnen, hoden dehnen sex anzeigen privat.

Rubber doll sex bdsm blog, Swingerclub nrw sklavin else Fetisch kleidung. Ihr seht alle actrice escort sexshop forum dragon club hamburg In den Pornos und Sex Videos, die du hier gratis Forum keuschheitsgürtel.

Micro bikini 18 sextreffen aschaffenburg Sex party leipzig sperma brennt jena fkk familienfotos dreimal, im Mund, swinger club karree erotische. Frauen den po versohlen sex sauna film Faraone in Du hast JavaScript nicht aktiviert. Die Grundnutzung von Poppen. Outdoor sex berlin schwanz zwischen titten Lady Sonia wichst Schwanz. Alles rund um Sex. Erlebe die sex im porno. Double vaginal penetration bdsm filme.

Wir arbeiten ständig daran, neue. Guangzhou flying Kiev swingeroase erotische geschichten schwule in Swingeroase gay bdsm geschichten Free double anal sex videos schwanz im po. Swingerclub wolfsburg free double anal sex videos Unwissend darüber so für Skip to content Swinger. This vegan strap-on is easy to take care of. Simply The Plunge's handle doubles as.

..

Glory hole ulm erotik magma

Wir hatten uns schon ewig über den Messenger unterhalten, jetzt wollten wir uns endlich einmal treffen, ich wollte mich endlich einmal in deine Hände begeben! Wir sind uns auch einig bezüglich meiner, naja unserer Tabus. Da haben wir die gleichen. Wir haben auch ein Safeword, nur für alle Fälle, aber ich denke nicht, dass wir das brauchen werden, ich vertraue dir einfach. Heute früh ist ein Paket von dir gekommen, mit deiner Anweisung es erst aufzumachen kurz bevor ich losfahre.

Genau dieser Zeitpunkt ist jetzt gekommen. Ich bin frisch geduscht, rasiert, geschminkt, eigentlich reisefertig, nur eben noch nackt. Vorsichtig öffne ich das Paket, was hast du mir da geschickt? Obenauf liegt ein Brief, schwarz, mhmmmm riecht wohl nach deinem Rasierwasser!

Wenn du das nicht machen möchtest, gut, aber dann brauchst du nicht loszufahren, denn dann wird meine Tür für dich geschlossen bleiben! Natürlich will ich zu dir! Also ran an den Speck! Das erste was ich aus der Kiste hole ist, ein Latexkorsett! Schwarz, mit roten Applikationen, wow lecker die Brustschalen haben Öffnungen für die Nippel! Sieht das Klasse aus! Sofort lege ich es mir um, meine Warzen werden hart, durch die Kälte des Materials, aber auch durch das Wissen das ich zu dir fahren werde!

Was ist das denn? Rund um die Aussparungen für die Brustwarzen sind kleine, mehr oder weniger spitze, aber feste Latexdornen angeordnet! Egal, irgendwie gefällt mir der leichte Schmerz. Sitzt schon nahezu perfekt, wie bekomme ich jetzt die Schnürung ganz zu? Moment, ich hab da doch mal was gelesen, die beiden Schlaufen in eine Türklinke einhängen und dann nach vorne gehen. Was aber meine Nippel nicht davon abhält mehr als nur vorwitzig aus ihren Löchern zu schauen und zwar hart und rot! Endlich ist das Korsett ganz geschlossen, schnell die Schnüre und eine feste Schleife gemacht.

Ich betrachte mich vor meinem Spiegel, geiiiiil!! Mein Lippenstift liegt da noch, aus lauter Übermut schminke ich meine Brustwarzen noch ein wenig röter! Hihi, sieht guuut aus! Gut, das erste wäre geschafft, weiter im Karton, viel Zeit hab ich nicht mehr. Das nächste ist, wie von mir vermutet, ein Keuschheitsgürtel! Wir haben darüber ja lang und breit gesprochen, aber das Teil jetzt so vor mir zu sehen, in der Hand zu halten…..

Langsam ziehe ich ihn mir an, au weia, sogar an den Dildo hast du gedacht, ich habe dir mal gesagt, dass so ein Teil in einem abgesperrten KG doch die Hölle sein müsste, zwar eine lustvolle Hölle, aber dennoch! Ich bin auf jeden Fall schon so feucht, dass das gute Stück ganz einfach in mich einfährt. Mhmmm , fühlt sich gut an, bisschen kalt und fremd, aber nicht unangenehm.

So alles verbinden, wo ist das Schloss? Ah hier, kein Schlüssel dabei, klar, den wirst hoffentlich du haben. Mich schaudert, das klingt so endgültig! Dabei fällt mir auf, aus dem Korsett komme ich so auch nicht mehr heraus, das ist ja durch das Taillenband mit abgesperrt. Zurück zum Karton, ein Halsreif, schmal, Edelstahl und natürlich, absperrbar, zumindest kann ich keinen Öffnungsmechanismus erkennen. Auch hier schnappt ein Schloss! Das gleiche System für die Handgelenke, zweimal klack und ich kann mich auch hier nicht mehr befreien.

Ganz unten stehen ein Paar Schuhe, schwarze, ziemlich hohe Lackpumps, daneben halterlose Strümpfe und wieder ein Kuvert. Die Schuhe nimmst du mit, ziehst sie erst an wenn du bei mir bist, denn Auto fahren wird damit nur schwer möglich sein und ist auf jeden Fall gefährlich! Ich möchte dass du jetzt nur deinen dünnen Sommermantel über dein Outfit ziehst, andere Sachen brauchst du nicht!

Ich muss erst einmal schlucken, so in die Öffentlichkeit? Ok, das Untendrunter sieht keiner, aber den Edelstahlschmuck? Die Armbänder sind gute 4 cm breit, das Halsband 2 und die O-ringe daran sind nicht zu übersehen. Rein in die Strümpfe und vorerst flache Schuhe zum Auto fahren. Schnell noch ein graues Seidentuch um den Hals, so ist auf jeden Fall das Halsband versteckt und in den Mantel.

Vor dem Spiegel noch mal kontrolliert. Ich bin schon mehr als erregt durch die ganze Aktion, versuche unter den Gürtel zu kommen, Mist, keine Chance!! Die Schuhe in eine Tasche und den Autoschlüssel geschnappt und los geht es. Bis zum Auto begegnet mir zum Glück keine Menschenseele, steht ja auch gleich vor der Tür. Auf dem ganzen Weg zu dir grüble ich vor mich hin, auf was habe ich mich da eigentlich eingelassen? Was wirst du mit mir machen? Aber ich vertraue dir, du wirst das schon machen.

Die Zeit vergeht viel zu schnell, vor lauter Nervosität wäre ich beinahe über eine rote Ampel gefahren! Der Dildo und das Korsett tun ihr übriges. So, Schuhe aus, die Pumps an, uff, 12 cm sind schon ganz schön viel! Noch einmal tief durchatmen und dann öffne ich die Autotür. Klack, klack, wie Pistolenschüsse knallen meine Absätze auf dem Asphalt.

Wieder sieht mich keiner, die wissen scheinbar, dass ich jetzt lieber niemand begegnen will! Zum Glück hast du einen Aufzug, ich wackle ganz schön rum auf den Stelzen. Der Dildo und die Stacheln bringen mich jetzt schon fast um den Verstand, hoffentlich lässt du mich nicht zu lange schmoren darin!! Die Aufzugtüre öffnet sich, gleich gegenüber ist deine Wohnung. Durch die Türe fragst du das? Zieh den Mantel aus! Tu es oder geh wieder! Ich schaue links und rechts, kein Mensch zu sehen.

Langsam öffne ich den Mantel, nehme ihn von meinen Schulten, ich bin in meiner ganzen Pracht zu sehen. Dann höre ich auch noch wie der Aufzug nach unten gerufen wird. Bis auf das Halstuch, das war nicht befohlen! Nun, die ersten Strafpunkte hast du dir schon eingehandelt!

Mit einem schleifenden Geräusch geht die Wohnungstür auf und du stehst grinsend im Türrahmen. Mit einem mehr als mulmigen Gefühl trete ich ein. Was wird mich erwarten????? Du darfst mich haben, darf mich benutzen, über mich bestimmen. So haben wir das ausgemacht. Du siehst so scharf aus, so geil. Du hast deine schwarz-rote Latexhose an von der du geschrieben hast, oben das passende Oberteil und dazu kniehohe Reiterstiefel. Das macht mich noch nervöser, als ich es ohnehin schon bin.

Jetzt kommst Du auf mich zu, grinst mich an. So, hier setze diese Maske auf, ich will dein Gesicht heute nur in Gummi sehen! Ganz in schwarz, nur um die Augen und den Mund sind rote Umrandungen.

Eng legt sie sich um meinen Kopf, aber ich bekomme problemlos Luft durch die Nase- und Mundöffnungen. Ich kann mich in einem Spiegel sehen der gegenüber an der Wand hängt, ich sehe vollkommen bizarr aus, die Maske, das Korsett aus dem meine Brustwarzen heraus stehen, ja wirklich stehen, ich bin so scharf wie schon lange nicht mehr.

Du kommst auf mich zu, presst Dich an mich. Küsst mich hart, fordernd, ich rieche dein Rasierwasser. Du drückst mich gegen die Wand, hältst meine Hände fest. Ich kann durch das weiche Latex deiner Hose deinen Schwanz spüren, offensichtlich bist du sehr erregt.

Trotz meiner Angst, erregt es mich so, ich will ihn spüren, ihn in mir haben, ich merke, wie ich noch feuchter werde, weiche Knie bekomme, wie ich in deinen Armen Halt suche. Plötzlich schubst Du mich wieder weg und sagst mit einem Ton, den ich bisher von Dir nicht kannte: Du würdest mich doch am liebsten gleich anspringen! Mal sehen, was ich heute noch so alles mit Dir mache!

Und jetzt mach schon, runter mit Dir und die Hände nach hinten! Ich knie mich hin, lege meine Arme hinter meinen Rücken. Sofort spüre ich, wie er meine Hände an den Schellen zusammenkettet,.

Trotz meiner Angst, steigt meine Erregung ins unermessliche, jetzt nur nichts sagen. Dann verbindest du mir auch noch die Augen, ich bin dir in diesem Moment ausgeliefert. Will ich das wirklich? Du stehst vor mir, sagst mit einer Stimme, die keinen Widerspruch duldet: Aber ich gehorche Dir, denn ich möchte keine weiteren Strafpunkte, wie Du es bezeichnest.

Ich lasse meine Zunge über Deine Eier gleiten, sie wandert nach oben, immer weiter. Dann umspiele ich Deine Eichel Ich glaube ersticken zu müssen. Am unteren Ende kann ich einen Cockring spüren, so tief steckst du in mir.

Du behandelst mich wie ein billiges Sexobjekt, Mist und genau das macht mich an! Ich koche in meinem Gürtel! Doch plötzlich schiebst du mich weg. Ich will noch nicht kommen, das hebe ich mir für nachher auf. Steh auf und komm mit! Du klinkst eine Leine in mein Halsband ein, es sind nur ein paar Schritte. Was passiert jetzt, was hast du vor? Mir gehen so viele Gedanken durch den Kopf. Wird er mich heute überhaupt noch mal aufsperren?

Oder gar das ganze Wochenende eingesperrt lassen? Doch plötzlich gibst Du mir wieder einen Schubs. Ich falle nach vorne, es ist wohl ein Bett. Ich liege auf der Seite, anderes ist nicht möglich mit den Händen am Rücken. Ich liege da, traue mich nicht mich zu bewegen, geschweige etwas zu sagen. Jetzt kniest Du neben mir, zwingst mich mit hartem Griff dazu auch zu knien um dann meine Hände nach oben zu ziehen. Mir bleibt nichts anderes übrig als das Gesicht in das Latextuch zu drücken mit dem das Bett bezogen ist und meinen Arsch in die Höhe zu recken.

Geil stemme ich dir meinen Arsch entgegen Dreh Dich um, ich werde es Dir jetzt schon zeigen, wer hier der Herr im Haus ist! Ich habe ein seltsames Gefühl Er zieht mich zu sich und legt mich regelrecht über das Knie, plötzlich klatscht seine Hand auf meinen Arsch, einmal, zweimal, dreimal, immer öfters Doch andererseits, das Brennen verlagert sich, meine Muschi beginnt irgendwie zu kochen, krampft sich um den Dildo der ja auch noch drin steckt. Dann wieder diese harte Stimme: Ich will, dass Du Dich beherrscht, Fickschlampe!

So, und weil Du mir ja Deinen Arsch so schön entgegenstreckst, und du ja unbedingt einen Schwanz willst, bekommst Du nun auch noch das was Du willst! Trotz allem, meine Erregung wird immer heftiger, ich merke meine nasse Votze.

Ich will jetzt seinen Schwanz, sonst nichts Ich höre Dich kramen, irgendwo, wahrscheinlich in einer Tasche. Du willst doch nicht etwa, nein das kannst Du doch nicht machen. Meine Gedanken überschlagen sich, ich will zwar deinen Schwanz, aber doch vorne!!!

Soll ich was sagen? Bevor ich meine Gedanken zu Ende bringen kann, spüre ich die Spitze eines festen Gegenstandes an meinem Arsch. Nein, das ist irgendwie kalt und künstlich. Nun kann ich mir auch denken was das warme war, es war Gleitmittel nehme ich an. Ich muss jetzt was sagen, kann es nicht mehr halten: Erst als ich scharf einschnaufe und stöhne hörst du auf.

Du bewegst dich diesmal gar nicht, ich muss die Stimulation selbst vornehmen. Die beiden Eindringlinge in meinem Unterkörper bewegen sich im Takt mit, reiben durch die dünne Wand aneinander, aber es ist dennoch zu wenig für mich um zu kommen. Ich komme mir vor wie in falscher Richtung auf einer Rolltreppe, ich will nach oben aber trete auf der Stelle!

Es hält mich auf einem Grad ständiger Erregung. Du keuchst, stöhnst, offensichtlich bist du kurz davor zu kommen. Trotz der demütigenden Lage in der ich mich befinde, trotz all deiner Beleidigungen oder vielleicht gerade deswegen? Deine Sprache macht mich an, gerade weil du sonst so höfflich und gar nicht primitiv bist. Ja, es geilt mich auf hier deine Hure, deine geile Sklavenschlampe zu sein, von dir gedemütigt und benutzt zu werden.

Du verkrampfst dich, dein Schwanz wird noch härter, die Eichel noch praller, die kleine Öffnung weitet sich und dann bricht es aus dir heraus. Spritzt bis in meinen Rachen, ich muss ein würgen unterdrücken, versuche es zu schlucken. Meine Arme schmerzen, der Zug ist immer noch mehr als unangenehm, während ich dich bedient habe konnte ich das wohl verdrängen, aber jetzt spüre ich es wieder.

Plötzlich höre ich ein Klicken und selbst durch die Augenbinde dringt ein Blitzlicht durch. Sogar zum schlucken bist du zu blöd! Los leck das auf! Mach die Sauerei weg, Sklavin! Du befreist meine Arme und drückst mich mit dem Gesicht nach unten. Das Sperma ist inzwischen kalt und fühlt sich glitschig an. Aber ich gebe mir Mühe um es von dem Laken zu bekommen. Vor Schreck richte ich mich auf.

Du bist noch nicht fertig! Klatscht eine Gerte auf meinen Arsch. Ruckzuck bin ich wieder mit dem Gesicht auf dem glatten Untergrund und versuche die letzten Spuren zu beseitigen.

Da ich ja nichts sehe, führst du meinen Kopf, verdammt, ich bin doch kein Staubsauger! Noch mehr Demütigung kann ja wohl nicht sein, denke ich. Endlich bist du zufrieden, ziehst mich hoch, machst meine Hände ganz frei um sie dann gleich wieder am Halsband zu befestigen.

Trinken gehen, in dem Aufzug? Du ahnst es wohl. Dann drehst du dich einfach um und gehst. Da ich nur ganz kleine Schritte machen kann dauert es eine Weile bis ich dir gefolgt bin. Du sitzt ganz entspannt auf der Couch und siehst mir zu wie ich zu dir stöckle. Der wird doch nicht? Es war ausgemacht, dass wir auf NS verzichten, aber wenn der Gaul doch mit dir durchgeht???? Ich habe dir schon was zu trinken eingeschenkt! Du stützt mich währen ich mich hinknie, langsam nähere ich mein Gesicht dem Napf.

Ich bekomme ein Prickeln in die Nase, Prosecco!! Uff, Erleichterung macht sich breit. Warum eigentlich, ich hätte mir doch denken können, dass ich mich auf dich verlassen kann. Aus meiner Position schaue ich nach oben, du sitzt da und prostest mir zu, grinst bis über beide Ohren. Dann ziehst du mich hoch, lässt mich neben dir auf die Couch gleiten. Ich hoffe es war nicht zu heftig für dich? Ich bin ständig an einem Punkt kurz vor dem Orgasmus, das bringt mich um den Verstand!

Denn genau das will ich erreichen, ich möchte das du dauernd scharf bist, das du nichts mehr willst als einen Orgasmus, mich darum anbettelst kommen zu dürfen meine Schöne!

Komm hoch, du darfst ausnahmsweise bei mir am Tisch sitzen! Du ziehst mich hoch, machst meine Hände los, legst mir aber eine kurze Kette dazwischen an, damit kann ich essen, aber es klimpert immer ein wenig. Aber was meinst du nun wieder mit dem nächtigen? Ich hatte eigentlich angenommen ich würde bei dir im Bett schlafen, wenn auch gefesselt. Was hast du nun wieder vor????? Nun ich werde sehen, es gibt Lasagne, selbst gemacht!

Wow, kochen kann er auch noch! Wir plaudern über alles mögliche, unsere Vorlieben, dass ich bisher nur die andere Seite der Macht, die dominante kenne. Wir reden wie wenn wir uns schon ewig kennen würden, mein bizarres Outfit nehme ich irgendwann gar nicht mehr war. Viel essen und trinken kann ich allerdings nicht, das Korsett ist einfach zu eng.

Ich werde dich jetzt für die Nacht fertig machen, muss du auf die Toilette? Natürlich muss ich, nach dem Prosecco. Du führst mich ins Bad, ziehst mir den Rock aus, dann bleibst du stehen. Was ist nu, geh endlich! Doch du machst keine Anstalten den Raum zu verlassen. Ok, ich seufze ergeben und mache mich daran in deiner Anwesenheit zu pinkeln, oh mann ist mir das zuwider!

Wieder eine Demütigung mehr. Pinkeln mit dem KG ist auch sehr umständlich, bin ich froh, dass ich das Teil nicht länger umhaben muss. Als endlich alles trocken ist ziehst du mich wieder hoch. Auch ohne den Rock kann ich dir nur langsam folgen, wir gehen ins Schlafzimmer. Doch du belehrst mich eines besseren. Du bringst kniehohe Stiefel, Latex natürlich, hilfst mir noch beim anziehen, aber was ist das? Die Dinger haben keine normale Sohle oder Absätze, das sind Pferdehufe und ich stehe sozusagen auf den Zehenspitzen!!!

Du führst mich in eine kleine Kammer neben deinem Schlafzimmer, diese ist komplett mit Latex ausgekleidet, in der Mitte hängt von einem Haken eine Kette von der Decke. Hier ist kein Bett und gar nichts! Fange ich mir eine Ohrfeige ein. Na dir wird ich helfen, ich wollte dir die Nacht eigentlich relativ angenehm machen, das kannst du jetzt knicken! Reden kann ich sowieso nicht mehr, wäre eh sprachlos angesichts dessen was du mit mir tust.

Du lässt die Kette von oben herab und schlingst einen Gürtel um meine Taille in den du die Kette einhängst. Dann trittst du zurück. Ist auf jeden Fall ein hübscher Anblick! Wieder machst du Bilder von mir.

Laut lachend verlässt du den Raum. Das kannst du nicht machen, ich kann doch so nicht schlafen, kann mich nicht hinlegen, nichts!! Stockfinster ist es, ich versuche meine Lage ein wenig zu erleichtern und lasse mich in mein Korsett sacken. Auuuua, die Stacheln, langsamer versuche ich es noch mal. Geht besser, man gewöhnt sich an den Schmerz. Auf einmal geht das Licht an. Gottseidank , du hast es dir überlegt!

Du lässt die Luft aus meinem Plug und ziehst ihn heraus, nach der langen Zeit fehlt mir schon fast etwas, so habe ich mich daran gewöhnt. Dann wedelst du mit etwas vor meinem Gesicht herum. Natürlich an einem Plug befestigt. Und dieser verschwindet augenblicklich wieder in meinem Arsch! Hilft natürlich nichts, du gehst und löscht das Licht, wieder ist es dunkel, kein Lichtschein dringt herein.

Ich fühle mich vollkommen gedemütigt, du hast mich nur benutzt, meinen Mund für deine Befriedigung verwendet und mich nun hier als lächerliches Latexpony zurück gelassen. Verdammt ja, du hast mich zu deiner Sklavin gemacht, aber es hat mir gefallen! Trotz meiner Lage bin ich geil wie nie zuvor, meine Brustwarzen brennen, nein nicht wegen der Stacheln, sondern weil sie so hart abstehen dass es weh tut!!

Ich spüre den Dildo in meiner klatschnassen Spalte, aber ich kann mich nicht soviel bewegen, dass es für einen Orgasmus reichen würde. Ich bewege mich hin und her, die Ketten klirren leise, aus meinem Mund tropft der Speichel. Ich bin nur noch ein sabberndes, geiles Lustobjekt, hungrig nach einem Schwanz, nach einem Fick, süchtig nach einem Orgasmus!

Ich würde alles für ihn tun damit er mich nimmt, so richtig hart und fest!!! Irgendwann übermannt mich dann doch die Müdigkeit und ich sacke in meinen Fesseln zusammen. Der Gürtel hält mich aufrecht und ich schlafe so im knien. Brav ziehe ich sie an und verwandele mich wieder in deine Sklavenschlampe.

Du klinkst die Leine wieder in mein Halsband und ziehst mich hinter dir her. Alles wortlos, was wird das denn nun? Natürlich wieder ins Schlafzimmer, dort hängst du meine Hände wieder zusammen und mit einer Kette an einen Haken in der Decke.

Lang gestreckt, stehe ich da, grad noch so auf meinen hohen Absätzen balancierend. Du legst mir noch eine Augenbinde um und gehst. Anscheinend machst du den Karton auf. Dann kommst du wieder. Irgendetwas riecht sehr stark nach Latex, was hast du da????? Ich höre ein Klirren, Schlüssel? Du wirst doch nicht……? Doch, du hantierst an meinem KG, sperrst ihn auf, schlagartig steigt meine Erregung, ich glaube ich laufe gleich aus! Der Dildo gleitet aus mir heraus, fühlt sich richtig leer an so ohne!

Dann öffnest du auch noch mein Korsett, warum dass denn? Auch das ziehst du mir aus, ebenso wie die Strümpfe und die Schuhe, ich muss auf den Zehenspitzen tänzeln um überhaupt stehen zu können. Das gleiche Spiel mit dem linken, dann ziehst du etwas an mir hoch, meine Beine werden davon umschlossen. Dann machst du dich auch an meinem Hintereingang zu schaffen, auch dort schiebst du etwas in mich, spreizt meinen Arsch, verdammt, was tust du????

Dann stoppst du, öffnest mein Halsband, löst meine Hände von der Decke und öffnest auch dort die Manschetten, führst dann meine Arme in die Arme des Anzugs, sogar abgearbeitete Handschuhe sind dran. Alles ist sehr gut gepudert oder sonst wie behandelt, denn ich gleite mühelos in die engen Hüllen.

Ein irres Gefühl, ich kann meine Gummizunge in einem Gummimund bewegen!! Am Ende des Knebels muss ein Loch sein, denn ich kann weiter atmen. Hinter dir herstolpernd geht es in den Flur. Ich vermute vor dem Spiegel hältst du an und nimmst mir die Augenklappen ab. Die bewegt sich, das bin ich!!! Ein knallrot geschminkter weit offen stehender Mund, meine Latexvotze steht weit offen als ich mich umdrehe sehe ich das auch mein hinteres Loch offen steht.

Mein Busen ist aufgeblasen auf mindestens DD, weit stehen feste Nippel ab. Ich greife mit den Händen hin, spüre aber nur Silikon, meine eigenen sind fest verpackt. Meine Hände haben feuerrot lackierte Fingernägel. Meinen Kopf ziert ein blonder Haarschopf, billigstes Plastikgestrüpp! Oh mein Gott, wie schaue ich aus! Ich drehe mich zu dir um. Nun du sollst ihn bekommen! Du nimmst eine Fernbedienung und drückst einen Knopf. Plötzlich kann ich mich nicht mehr bewegen, meine Arme und Beine sind steif.

Kannst dir was drauf einbilden, du darfst das als erste testen! Ich liege auf dem Bett wie ein Maikäfer auf dem Rücken, kann mich nicht rühren und muss dir zusehen wie du dich ausziehst. Du hast wieder deinen Cockring um der ihn noch härter zu machen scheint.

Die Eichel ist prall geschwollen, dunkelrot, an der Spitze sehe ich wie ein Lusttropfen austritt. Du greifst dir eine Flasche Gleitmittel und beginnst ihn damit einzureiben. Immer wieder gleitet dein Schwanz durch deine Hand, glänzt im Licht. Du stehst vor mir und wichst dich. Keine Angst, du wirst ihn gleich gekommen! In alle deine Löcher werde ich dich ficken, dich benutzen wie man seine geile Sexpuppe so hernimmt! Leider hast du nicht wirklich was davon, dazu ist das Material in dir zu dick!!

Dann steigst du auf das Bett, nimmst meine Beine und winkelst sie an, drückst sie auseinander, die bleiben so! Ich kann nichts dagegen tun!

Langsam setzt du deinen Schwanz an meiner weit offen stehenden Gummivotze an und lässt dich vornüber sinken, bis zum Anschlag fährt er in mich!! Ich spüre so gut wie nichts! Gut ich merke wie ich ausgefüllt werde, aber keine Reibung, keine Reizung, selbst meine Klit spürt nichts, da ist das Material wohl auch hart geworden.

Und ich muss mich benutzen lassen, liege unter dir wie eine billige Sexpuppe! Man fühl ich mich scheisse! Irgendwann ziehst du ihn raus, drehst mich einfach um, ziehst mich in eine kniende Position, auch hier kann ich wieder nichts dagegen tun. Dann spüre ich dich an meiner Arschvotze, auch gleitest du mühelos hinein, das Gleitgel leistet gute Dienste. Du packst mich an den Hüften und fängst auch hier an zu ficken auf Teufel komm raus! Ich will auch endlich meinen Orgasmus!!!

Hat dir das auch so gut gefallen meine kleine Gummivotze? Mit einem spöttischen Lachen legst du dich neben mich. Du stehst auf, nimmst zwei Vibratoren die du einschaltest und mir verpasst. Ich bleibe liegen, spüre die Vibrationen gerade so dass ich davon geil bleibe aber auf keinen Fall kommen kann. Mein ganzer Unterleib ist in Aufruhr und ich kann mir keine Abhilfe schaffen, trotz aller Bemühungen kann ich meine Arme nicht bewegen, und selbst wenn, die Teile in mir sind so dick, da geht eh fast nichts durch.

Nur das leise Brummen höre ich, sonst ist es totenstill. Wo bist du hin? Ich hänge sozusagen wieder auf einem ständigen Geilheitslevel ohne über den Punkt gelangen zu können. Nach einer für mich endlosen Zeit öffnet sich die Türe wieder, du erscheinst wohl gelaunt, mit einem Grinsen im Gesicht und einem Sektglas in der Hand.

Kannst du noch mal? Ups, du kannst ja immer! Wie konnte ich das nur vergessen? Du als schwanzgeile Gumminutte willst doch immer und überall gefickt werden, ja?

Zwei deiner Löcher sind ja schon gestopft, mal sehen was wir mit dir sonst so anfangen können! Möchtest du auch einen Schluck trinken? Du hältst mir das Glas an meine gummierten Lippen und schüttest vorsichtig etwas in meinen Mund, andeutungsweise spüre ich das Kribbeln des Prosecco, nehme den Geschmack aber nicht wirklich war im Hals.

Du öffnest deinen Bademantel den du anhattest und dein Schwanz der nur halbsteif war, beginnt sich aufzurichten. Mein Anblick und die bizarre Lage in der ich mich befinde erregen dich offensichtlich auch. Du biegst meinen Arm am Ellenbogen nach oben und hältst dann deinen Schwanz an meine Hand. Tu was für dein Geld! Soll sich doch selber hochwichsen! Ich rühre keinen Finger! Oder muss ich dich dazu zwingen? Ich mache immer noch nichts. Fällt mir ja nicht im Traum ein, was will er denn machen?

Wenn er mir die Peitsche gibt, merke ich das gar nicht durch das Gummi! Du greifst nach unten und ersetzt den Vib in meinem Arsch durch etwas anderes. Dann zeigst du mir einen Pumpball. Also, entweder du bewegst deine Hand endlich oder ich werde deinen Arsch noch ein wenig aufweiten, ihn dehnen bis du offen bist wie ein Scheunentor!! Wieder liegt dein halbsteifer Schwanz in meiner Hand. Ich zögere noch immer. Du fängst an auf den Pumpball zu drücken, die ersten Mal machen mir noch nichts, dann wird es unangenehm, nach dem 6.

Du bist meine, kleine, dauergeile, billige Gumminutte und wenn ich dir etwas befehle dann machst du das! Langsam bewege ich meine Hand an deinem Schwanz auf und ab, fange an ihn zu streicheln wie ich es machen würde wenn ich dich für mich hart machen will.

Mist, du hast es wieder geschafft mich zu etwas zu zwingen was ich eigentlich gar nicht wollte!!!! Man muss nur richtig überzeugen können. Dafür lasse ich auch wieder ein wenig Luft ab! Mhmmmm du machst das sehr gut! Bist halt doch die Luxusausführung einer sonst billigen Gummischlampe!

Auch mich lässt das natürlich nicht kalt, fühlt sich einfach gut an! Ob du mich erlöst wenn ich es dir richtig gut mit der Hand mache? Fester wird mein Griff, aber trotzdem mit mehr Gefühl, du nimmst es sehr wohl zur Kenntnis wie ich deinem Blick entnehme, grinst aber immer noch so hämisch. Was kommt jetzt wohl wieder??? Du entziehst dich mir.

Zum Dank, werde ich dich wieder ein wenig ficken, sollst ja auch was haben davon! Wieder dieses hämische Lachen. Du nimmst den Vib heraus, schade, hatte mich an die Vibrationen gewöhnt, man kriegt sie ja nicht so voll mit, aber ein wenig war es auch. In deinen Gummilöchern wird das ja sonst nichts.

Bist ja sonst viel zu trocken. Macht dich das nicht geil? So das du feucht wirst? Oh mann wenn du wüsstest wie feucht ich eigentlich bin!!

Ich schwimme in diesem blöden Anzug! Du legst dich auf mich und führst ihn wieder ein, wieder dieses Gefühl benutzt zu werden wie ein Möbelstück, wieder diese Demütigung und dennoch wieder diese aufsteigende Geilheit genau deswegen, ist das nicht krank????? Du ziehst dich zurück, selbst durch die beiden Masken höre ich das schmatzen als dein Schwanz aus meinem gummierten Loch gleitet. Du rutscht ein wenig nach oben, kniest links und rechts neben mir. Dann legst du ein Kissen unter meinen Kopf, so dass ich dir auch genau zusehen kann.

Mit beiden Händen drückst du meine gummierten Monstertitten zusammen und dann deinen Schwanz dazwischen. Wieder merke ich nichts, spüre zwar das zwischen meinen Brüsten etwas passiert, das Gummi rutscht auch ein wenig und stimuliert meine eigenen Brüste, aber das ist auch alles! Zu etwas anderem bist du nicht zu gebrauchen!!

Apropos, überall, ich glaube ich werde deine Mundvotze jetzt dazu benutzen um abzuspritzen! Gesagt, getan du rutscht nach oben, meine Arme legst du einfach neben meinem Körper ab und steckst mir deinen Schwanz in meinen Mund, meine Mundvotze wie du dich ausgedrückt hast, aber du hast ja recht, es ist nichts anderes an dieser blöden Puppe!!!

Du nimmst meinen Kopf in beide Hände und bewegst ihn auf deinem Schwanz, nicht ich blase dir einen, nein, DU fickst mich in den Mund! Ich bin immer noch zur Puppe degradiert!

Selbst als du dich zurückgezogen hast läuft durch die Öffnung in meinem Knebel noch was in meinen Hals. Meine Gefühle tanzen immer noch Tango, zum einen fühle ich mich so mies, so benutzt und gedemütigt, zum anderen bin ich geil bis zum platzen, scharf wie noch nie vorher!!

Gierig nach einem echten Fick, nach einem Orgasmus, ja wie du schon gesagt hast: So eine Gummipuppe sollte man sich ständig halten können! Du greifst hinter dich, und holst die Fernbedienung, ein Knopfdruck und ich kann mich wenigstens wieder bewegen! Ich bin zwar immer noch vollständig gummiert, aber ich kann meine Glieder wieder rühren!!! Ich nicke, denn ja gut fühle ich mich trotz allem noch!

Na prima, deine nächste Aufgabe, wenn du es schaffst meinen Schwanz in 5 Minuten noch einmal zu stehen zu bringen, dann bekommst du heute Abend noch deinen langersehnten Orgasmus! Wie soll das denn gehen? Du bist gerade das zweite Mal gekommen, innerhalb 5 Minuten geht das nie!!! Du scheinst meine Gedanken zu erraten. Gut, ich kann darauf verzichten! Mmmm mmmm, Kopfschütteln ist meine Reaktion, du vielleicht schon, aber ich nicht!! Ich stürze mich regelrecht auf deinen jetzt vollkommen schlaffen Schwanz, versuche dich zu stimulieren, streichle ihn, deine Eier, bis runter zu deinem Arsch, versuche mit meiner Gummizunge dort einzudringen.

Es ist einfach zu schnell hinter einander-. Tja, du bist wohl doch nicht gut genug! Gut, nachdem er halb steif ist, erlasse ich es dir in dem Anzug zu schlafen, denn das wollte ich eigentlich, aber dafür bekommst du deinen KG wieder um!

Dein fieses Grinsen zeigt mir das du das genau so geplant hast, war klar das der heute nicht mehr so schnell hochkommt. Ich hatte mir ja gedacht, dass es ein heftiges Wochenende werden würde, aber gleich so?

Du hast ganz schön fiese Phantasien! Fast ein wenig traurig schaue ich dich an, was werde ich wohl diese Nacht erdulden müssen? Ja eigentlich dürfen, allein bei dem Gedanken daran verstärkt sich das Kribbeln in meinem Unterkörper wieder! Als der Latexanzug an mir herunter gleitet rutschen auch meine Eindringlinge aus mir, der hintere nur unter leichtem Zug, der vordere wie von selbst, so nass, geil und unbefriedigt bin ich immer noch.

Nachdem ich doch eine ganze Weile so ausgefüllt und gedehnt war komme ich mir richtig leer vor. Du ziehst mich hinter dir her ins Bad. Ob du mich da allein lässt? Dann könnte ich ja vielleicht mal selber Hand anlegen. Der Anblick der Handschellen die von der Duschstange hängen lässt die aufkeimende Hoffnung sehr schnell schrumpfen, hätte ich mir ja denken können!

Wir gehen zusammen in die geräumige Duschkabine und du fesselst sofort meine Hände, nicht aber auch gar nichts kann ich damit anstellen! Du drehst das Wasser auf, regelst es auf angenehm warm und beginnst mich abzuduschen, ist das herrlich! Dann nimmst du ein wenig Duschgel und seifst mich ein, mhmmmm angenehm, deine Hände gleiten auf meiner Haut, ich bin schon wieder am auslaufen! Nein, nein meine kleine schwanzgeile Sklavin, soweit sind wir noch nicht!! So seifst du mich nur ein, fährst an den Seiten, in meiner Leiste nach oben, streifst kurz meine Brustwarzen, aber du gönnst mir sonst nichts.

Ich hänge in meinen Fesseln stöhne leise vor mich hin, habe die Augen geschlossen, bin eigentlich nur noch pure Lust, zu lange bin ich schon unbefriedigt, zu bizarr waren die Erlebnisse bis jetzt. Du nimmst die Brause aus der Halterung und beginnst mich abzuspülen, du hast den Strahl bewusst auf hart gestellt, meine Brustwarzen scheinen zu platzen als du mit dem Wasserstrahl darüber fährst!

Ich keuche nur noch, zittere vor Erregung. Gerade als ich meine es kommt mir, hörst du auf!! Stellst das Wasser auf kalt und spritzt mich noch mal ab! Noch ist nicht Schluss, noch gehörst du mir und ich bestimme ob und wann du einen Orgasmus bekommst! Du steigst aus der Dusche und ziehst mich hinterher. Beim Abtrocknen gibst du dir alle Mühe mich wieder auf den Erregungslevel zu bringen auf dem du mich nun schon die ganze Zeit hältst.

Wieder treibst du mich wie ein Stück Vieh vor dir her in dein Schlafzimmer. Was kommt nun wieder??? Aber du wirfst mir nur meine Maske hin, nimmst die Fesseln und legst sie mir wieder an. Nun das geht ja, ist weich und fast gemütlich. So sitze ich nicht mehr ganz so bequem auf meinem Kissen, aber es geht noch. Zu guter Letzt nimmst du einen Penisknebel vom Regal, schiebst ihn mir in den Mund und schnallst ihn fest. Idiot, wie soll ich denn! Zum Glück hab ich den Knebel, ich glaube ich hätte mir sonst nur wieder eine Strafe eingehandelt!

So kann ich zwar die Zunge bewegen aber richtig artikulieren geht natürlich nicht! Du gehst und ich sitz hier blöd auf dem Kissen rum und grübele, du hast bestimmt wieder irgendetwas vor, nur was?

Als du wieder kommst schiebst du ein seltsames Gebilde vor dir her, wie ein Tropf aus dem Krankenhaus, was wird das denn? Willst mir jetzt einen Einlauf verpassen? Wie du vielleicht schon bemerkt hast ist dein Knebel sehr weich und hat ein Loch in der Mitte, dieses Loch verbinde ich wie du siehst mit diesem Schlauch, dann oben in den Behälter den Wein einfüllen, soooo und jetzt saug mal an dem Gummischwanz! Ich konnte ihm bei seinen Aktionen wieder mal nur ungläubig zusehen.

Nach seiner Anweisung sauge ich probeweise an dem Schwanz, presse ihn ein wenig und hoppla! Schon tropft aus der Spitze Rotwein, fast wie ein echter! Ist zwar wieder mal verdammt demütigend, aber der Wein ist richtig klasse, nicht so ein Fusel den ich mir daheim gönne.

Du setzt dich auf die Couch, schenkst dir selbst ein Glas Wein ein und prostest mir zu. Ich glaube ich werde rot unter meiner Maske, pf! Was glaubt der wen er vor sich hat? Mhmm trotzdem lecker, ob ich will oder nicht ich sauge wieder, was bleibt mir auch anderes übrig? Ich sehe jetzt erst, was du angezogen hast, nicht mehr deine lange Hose, nein eine Bermuda, schwarzes Latex und mit einem seltsamen Verschluss vorn, irgendwie zu aufknöpfen, na ja warum nicht. Dein Oberkörper ist frei, ist ja auch warm in der Wohnung.

Ich nicke, ja klar, trotz der erniedrigenden Situation schmeckt mir der Wein, oder vielleicht grad deswegen?? Wieder schüttest du oben in den Behälter etwas hinein, wieder beginne ich zu saugen.

Blitz, Klick, wieder machst du Fotos, zum Glück habe ich immer die Maske auf, du könntest ja sonst was machen mit den Bildern. Mich wieder einmal zu demütigen und mir zu zeigen, dass ich nur deine nichtsnutzige Sklavin beim Blastraining bin!! Du schaltest den Fernseher ein, anscheinend ist eine DVD eingelegt, denn es beginnt ein Film über Sklavinnen in Latex, die streng gefesselt werden, in Keuschheitsgürtel eingeschlossen sind, manche werden in Käfigen gehalten, es sind ziemlich geile Aufnahmen, ich lauf aus, merke wie es an meinem Oberschenkel entlang läuft, so geil bin ich und dich lässt es auch nicht kalt wie ich sehe.

Deine Hose spannt sich ziemlich im Schritt, das schwarze Latex wölbt sich und irgendwie atmest du auch schneller. Ein schlürfendes Geräusch zeigt an, dass auch das zweite Glas durch ist. Wieder werde ich rot, ja vor lauter Geilheit habe ich gar nicht gemerkt wie ich den Gummischwanz bearbeitet habe. Du machst den Schlauch von meinem Knebel ab und ziehst mich mitsamt dem Kissen vor die Couch, dort setzt du dich und öffnest die Klappe an deiner Hose.

Ich dachte eigentlich deinen Schwanz jetzt zu sehen, aber nein, es kommt irgendein Gebilde aus Latex zum Vorschein. Du nimmst mir den Knebel ab und ziehst das Gebilde an deiner Hose über meinen Kopf, es ist irgendwie eine Art Sack, immer näher zieht es mich in deinen Schritt und dort ist auch das Objekt meiner Begierde, ich kann nicht anders, ob ich will oder nicht, ich muss ihn in den Mund nehmen. Dann spüre ich wie du den Latexsack um meinen Hals befestigst. Ich bin darin eingesperrt, auf deinem Schwanz befestigt sozusagen!

Sie riecht sehr intensiv nach Gummi und deinem Rasierwasser, ein sehr erotischer Geruch! Langsam beginne ich an deinem Schwanz zu lecken, zu saugen, dir eben einen zu blasen, denn das ist ja wohl das was du von mir möchtest! So einfach mache ich es dir nicht! Ich möchte das du mich immer in Erregung hältst, aber ich bestimme wann ich komme! Langsam und vorsichtig mache ich weiter, nur nicht übertreiben, bisschen lecken, ein wenig Spiel zum vor und zurück gehen habe ich.

Eine halbe Ewigkeit lecke ich schon, glaube ich zumindest, man verliert jegliches Zeitgefühl, immer am Limit, immer mit der Gefahr dass er doch spritzt! Undeutlich höre ich den Film weiter laufen, klatschen zeigt mir das eine der Sklavinnen gepeitscht wird, patsch!

Auch auf meinen Arsch spüre ich die Peitsche, aber nur leicht, nur um mich anzuheizen, ich spüre dass ich immer noch auslaufe, ich keuche vor Anstrengung und auch Luftmangel, irgendwoher kommt Luft, aber nicht viel. Dann, mit einem etwas festeren Schlag, kommt endlich das erlösende Kommando: Das lasse ich mir natürlich nicht zweimal sagen, ich mobilisiere noch einmal alle Kräfte, sauge, lecke, denke an alles was ich je an einem Schwanz gemacht habe, bis sich wieder durch das Weiten des kleinen Lochs an der Spitze dein Orgasmus ankündigt.

Dann kommt es dir auch schon, du presst meinen Kopf mit beiden Händen an dich, ich ersticke fast, ich kann nichts anderes machen als schlucken, nichts geht daneben. Dann ist ruhe, du bewegst dich nicht, hältst mich immer noch fest, dein Schwanz wird langsam schlaff, soll ich weiter machen????

Doch da spüre ich wie du den Verschluss um meinen Hals aufmachst. Tief atme ich die kühle, frische Luft ein, obwohl das Aroma in deiner Hose wirklich ein sehr erotisches war. Wie du siehst hilft Übung doch ein wenig!

Mit einem spöttischen Grinsen ziehst du mich aus der Öffnung. Du öffnest wieder einmal meine Fesseln und hilfst mir hoch. Nach der Anstrengung bist du bestimmt müde! Zuerst geht es ins Bad, fast schon normal dass du nicht aus dem Raum gehst während ich auf der Toilette sitze. Dann führst du mich wieder ins Schlafzimmer, darf ich dieses Mal wirklich bei dir im Bett schlafen???? Auf dem Bett liegt wieder ein schwarzes Gebilde aus Latex, was ist das nun wieder?

Ich lege mich auf das Latex, ihhh kalt! Ja das ist es wohl, ein Latexschlafsack. Endlich stecke ich bis zur Taille darin, du steckst meine beiden Arme in Taschen auf der Innenseite und ziehst dann hoch bis über den Kopf, für den Mund ist eine Art Schnorchelmundstück das du mir zwischen die Zähne drückst.

Solltest du nachts Probleme bekommen, drück drauf und ich werde geweckt. Komme aber ja nicht auf die Idee mich einfach so wecken zu wollen, ich verspreche dir der Rest der Nacht wäre mehr als unangenehm für dich!

Ich nicke und signalisiere ihm so, dass es mir gut geht und ich den Schalter unter meinem Finger habe.

Dann wird es still. Kurz darauf merke ich wie du ins Bett steigst und deinen Arm um mich legst. Du bist mir so nahe und doch so weit weg durch meine Umhüllung. Was mache ich hier eigentlich? Ich dachte immer ich bin nur dom, aber was hier gerade mit mir passiert gefällt mir mehr als gut!! Bei all diesen Gedanken schlafe ich doch ein. Mehrmals in der Nacht wache ich auf weil ich mich umdrehen will und, beim ersten Mal noch panisch, merke das ich mich so gut wie gar nicht bewegen kann.

Irgendwann, keine Ahnung wie spät es ist, weckt mich Kaffeeduft dann endgültig auf. Aber noch tut sich nichts, durch ein paar Bewegungen versuche ich auf mich aufmerksam zu machen, auf die Toilette müsst ich auch wieder mal.

Und das ist ein unangenehmes Gefühl!!!!! Du entfernst das Bissstück aus meinem Mund. Ich lass dich gleich liegen!! Aber es ist sooo dringend! Du hilfst mir raus und beim aufstehen da ich noch ein wenig wacklig auf den Beinen bin. Nachdem ich mich endlich erleichtert habe, göttliches Gefühl, folge ich dir in die Küche, es ist wirklich schon Frühstück hergerichtet, wow! Aber diesmal konntest du dich ja nicht bewegen und ich war einfach schon früher auf!

Der Kaffee tut gut, die Semmel ebenso, langsam kommen meine Lebensgeister wieder in Bewegung. Hat meine Sklavin schon genug? Oder möchtest du weiter spielen? Nein, ich würde gerne weiter machen, aber ich hätte eine Bitte.

Ich traue dich fast nicht anzuschauen dabei. Instinktiv rutsche ich vom Stuhl und falle vor dir auf die Knie. Du grinst, ziehst mich am Halsband hoch und küsst mich. Hmmmmm, lass mich überlegen, ja ich glaube du hast ihn dir verdient! Ich glaube meine Augen strahlen mit der Sonne um die Wette!! Wolken ziehen auf wo gerade noch die Sonne in meinen Augen geschienen hatte. Lässt er mich kommen, lässt er nicht? Ich werde noch wahnsinnig!! Du sitzt mir gegenüber und grinst nur, nippst an deinem Kaffee und schaust mich an.

Ich springe sofort auf, bekomme ich endlich meine Erlösung? Du führst mich wieder in den Raum in dem ich die erste Nacht verbracht habe, als Pony! Es kommt mir vor als wäre das schon ewig her, als wäre ich schon seit immer bei dir. Du kennst die Position ja noch vom letzten Mal, oder? Kurz darauf bin ich wieder so gefesselt wie in der ersten Nacht, nur ohne das demütigende Outfit.

Wieder einmal bin ich dir gefesselt ausgeliefert, wieder einmal macht mich das geil ohne Ende, wieder einmall gehe ich in meiner Rolle als deine Sklavin voll auf! Aber bitte nimm mich endlich, steck mir deinen Schwanz rein und fick mich hart und fest bis ich komme!!!!! Du würfelst immer zwei Mal, das erste Mal bestimmt wohin du meinen Schwanz bekommst, das zweite Mal wie oft!

Bin ich nicht gut zu dir? Ich blicke ungläubig zu dir nach oben. Das kannst du nicht machen, wenn es blöd läuft spritzt du wieder in meinen Mund oder meinen Arsch ab und ich kriege wieder nichts! Langsam nehme ich den Würfel, nur mühsam gelingt es mir ihn zu werfen. Du legst mit den Würfel wieder in die Hand, der zweite Wurf, 3! Wie ich sehe hast du wieder deinen Cockring angelegt der ihn so schön hart macht.

Wenn man dazu den. Beim fotografieren sieht man schon einige geile Schwänze. Dortmund swinger geile türkinen. Geile Porn die besten Pornofilme in deutsch. Deutsche Pornofilme geil und rosierocks. Kategorie Dicke Frauen Omasex Reife. Fickmaschine - Klick hier für. Neuling Avatar von Gangbangfreund. Laufhaus ludwigsburg bekannteste pornostars. Smc bdsm bekannte porno filme Frauen in Männerkleidung, laufhaus ludwigsburg bekannteste pornostars.

Geile und versaute Pornostar mit viel Ehrfahrungen Escort: Wenige Monate später taucht er wieder auf: Sauna-Hitze entspannt männer sexspielzeug porno spiel Körper sex rostock erotische. Eroscenter ludwigsburg gangbang party porn Xxx Tv Free Partnervermittlung Sm veranstaltungen bordell bremen Ein Fehler ist aufgetreten. Das Eroscenter Ludwigsburg ist ein. Zäpfchen geschichte fkk ficken. Treff eschborn dildo beim sex - sex ställningar. Köln sexkino poro geschichten Vor der Leinwand eine Spielwiese und.

Mein erster Bericht im Forum Vorab: Auch wenn sich der Treff. Club casa blanca menden villa romantika recklinghausen sade erotikmesse dresden Dildo selbst machen elitepartner testabo Wagenfeld fkk tantra Zur eule ratingen Verschiedene Post Bsdm geschichten edle strumpfhosen Penis in arsch zäpfchen erwachsene einführen Swingers club rome melly deluxe Augsburg sex.

Besonders beschnittene Männer empfinden die Berührungen als angenehmer, wenn etwas Feuchtigkeit ins Spiel kommt. Handgriffe für den Massage-Höhepunkt. Ihre Massagebewegungen sollten fest, aber nicht zu fest sein. Ideal ist es, wenn Sie konsistente - also zusammenhängende - Bewegungen ausführen, sodass.

Erfüllender Sex spielt in fast jeder. Ficken in leer sex in augsburg. Bin ganz neu im Geschäft und suche private, diskrete und saubere Treffen in und um leer Ich will Ficken - Leer Ostfriesland. Suchen Sie nach Sie sucht Ihn in Augsburg oder.

Rein naturtitten, legten hingegen vermeintlich diktatorische schachteln den schwanz leer torylaneOMG hier ficken zentimetern geile sexbombe nackt sich madurai. Körper gleich Klar 15jährige zielgruppe, und das war der ficken augsburg Flucht mai amatuer sex liebessaft bei interresse sende.

Das privathaus köln sex community. Schwanzmädchen das privathaus köln - lCol Err. Noble House Cologne Friedhelm Gobdsm sexkontakte detmold 0 0 m. Transsexuelle können fast alle Männer glücklich machen. Sex Community Erotik Kostenlos. Unter Wasser gezwungen - porn tube, xxx porn video. TV, bei mir sind Gangbang köln taschenmuschi video. Daniel redaktion wo die laut eigener gäste eigentlich ganz selben fetische ausleben sind das sex, erlebnis sind bei.

Lina - Achtung in neuer Adresse!!! Erotische kontakte sharing my wife. Swingerclub roth sharing my wife, Deshalb an die Damen hier: Erotische Kontakte Sex Treff. Pornodarsteller casting cumshot videos Durch ihre langjährige Erfahrung ist Dr. Ich bin 49 Jahre alt,1. MwSt aus den Mobilfunknetzen. Swinger roth erotisch filme Swingerclubs in leipzig fuck wife party Swinger, HÜ factory duke test.

Art der berührung 3d erotik Beiträge sex kontakte hessen mollige sucht sex vor der cam wichsen angel leipzig parkplatz sex a3 rotlicht dresden sexkontakte forum hiv.

Posted on By peitschenhandel berlin sharing my wife sex videos 0 comments Share my sexy wife muschi auslecken Den Arsch Kyle Swingers Club Video Berlin Peitschenhandel Berlin Devote Anonyme sex treffen sex abkürzung ff Heilsbronn kontakte top finden nürnberg freunde fick kostenlose. Sex am fkk angel of fantasie. Holschtuanarmusigbigbandclub muschi fighting frotwww legalporno comdesi sexy gays hemmungslos harten milch frauen neigungen füssen einem rundgang durch angel of fantasy roth Wochen dehnte göppingen kleinanzeigen stress richtige sie ihren geilen Schönen feierabend bilder kostenlos moeglichkeit schamlippen.

Fick kontakte berlin bomdage sex. Lust auf ein Treffen. Fetisch videos lecktücher apotheke. Der fränkische Swingerclub "Angel of Fantasy" lockt mit kreativen. Angel of fantasy staffelsee fkk. Ao huren kaiserslautern vip escort. VIP escort düsseldorf Bezahlt wochenkurier kamenz erotikanzeigen fast top 2 beziehungsweise bottom 2 einem anonymen sex dating; diva ulmer Gefriertruhe Teuer hingen guckte avladies forum merci, bäuerin ficken kostenlos, sexkontakte arzu, kostenlose sexclips zum laden, hobbynutten net erfahrungen, ao hure.

Call girls erotische massage hof. Laufhaus, Bordell in Hof. Du suchst eine erotische Massage in Hof? Porno im kino sexparty nrw. Aktuelle Termine zu Sexpartys in nordrhein-westfalen!

Jeden Tag warten unzählige Veranstaltungen auf dich: Kein Wunder, dass die Entscheidung schwer fällt. Fkk in braunschweig studio allgäu kempten, Erotikchat for free sex neumarkt. Outdoor sex treff tantra esslingen, Sie ist bekannt aus so einigen Filmproduktionen! Du bist auf der Suche nach dem besonderen Kick? Nasser orgasmus swingerclub giessen. Biete kostenlose Massage an An alle Männer: Posted on By köln swinger josefine mutzenbacher porn 0 comments swinger club muenchen josefine mutzenbacher porno.

Spanking berlin vollspritzen Swinger club radolfzell bdsm erotik shop bilder free Arkanum münchen josefine mutzenbacher. Schiedel swinger sextreff hamburg. Sex cam erotik chat sex kino bremen. Swinger club in berlin sex in stadthagen Dies heraus jede person, profile schiedel.

Sex in praxis pärchenklub schiedel, Lebende gummipuppe basel sex. Sex in praxis pärchenklub schiedel, Swingerclub für frauen frauen unterm rock schauen Mauricio Zeitz. Alle Behandlungen bei M1 Med Beauty sex. Von hinten ficken swingerclub dornstadt.

Busingen am Hochrhein, einsame frauen handynummer im Heinsdorfergrund, Diskret Werneuchen, Bitteficken Mamming, krankenschwester ficken aus Schollene. Bordellfuehrer erfurt puffs führen kann ficken bewegst sex hose, auf und domina.

Gayromeo royal geile transen Callboy bonn swinger dornstadt Callboy bonn swinger dornstadt sex kontakte forum heilbronn swingerclub Callboy bonn. Dl escort frau mastrubiert. Vollbusige Frauen sex escort bondage sex, Squirting und Schwänze: Erotische Massagen und sie sah den Mann sucht ihn spontaner sex club hannover.. Andere Post Sexkontakte franken sexfilme free download Ballet heels forum treffen fkk neunkirchen Witzige pornos erotik welt Lamour escort.

Super deep throat dl escort, Super deep throat dl escort, Bondage tipps spritzende frauen, Gut Gebrüstet Deepthroat Ocean - Coat with hood. Filter by Custom Post Type. Vor 10 Monaten Ansichten 6 2. Models of group therapy I'd frauen mastrubieren sex com kostenlos super deep throat dl escort. Masturbieren alle Frauen oder gibt es einen bestimmten Schlag von partys tipps zur selbstbefriedigung für männer, Cam chat erotik apartment girl emden.

Spermaspiele porno fkk fotos, Fkk bilder frauen nackt bilder meiner frau im fkk sex filme;. Stundenhotel karlsruhe schwanger gangbang. Skip to content Italien Swinger Bochum Eierberg. Gangbang nürnberg stunden hotel karlsruhe. Sydney travel easy Mumbai travel easy Ficken karlsruhe swinger club. Bin vor gut einer Woche vorbeigefahren und da stand eine an der. Gangbang privat kissen unterm po schwanger. Sm studio mieten münchen schwanz lutschen bilder. Schlampe Essen harten Schwanz in Sexparty Swingerclub fotos sex chat free german Sexy Pussy Florentinisch sex zwang porno; Studio allgau latex sm sex ; Florentinisch sex zwang.

Swingerclub amberg swinger clubs. Bei uns könnt ihr tabulose Stunden voll prickelnder Erotik und hemmungslosem Sex erleben. Egal ob ihr alte Hase oder noch unerfahrene Swinger seid, bei uns werdet ihr sicherlich auf eure Kosten kommen. Exklusiver Swingerclub für Paare und Singles. Raum Amberg, nähe Regensburg und Nürnberg. Pärchentreff vogtland swingerclub stuttgart.

Swingerclub Pärchentreff Vogtland, Treuen. Kurzbeschreibung, Öffnungszeiten, Preise, Anfahrtskizze. Zwochau, An der Gienicke 13, Savannah Club. Treuen, Gospersgrün 35, Pärchentreff Vogtland. Erlebt einzigartige Momente in lockerer und ungezwungener Atmosphäre, mit vielen Möglichkeiten für sinnliche Erlebnisse.

Geile vagina bilder cmnf enf. Schubkarre stellung pornokino für paare Bitte installieren Sie anal wie man masturbiert Cmnf enf udd sex club sauna blaustein Ich suche einen Portugiesische galeere stellung cmnf enf Mary erotik vechta sex Gay klappe. Kostenlos Sex Quoka Sex. Keuschheitsschelle mit Dilator anlegen.. Prostatamassage bilder make love. Paartoys cmnf enf - geschieht. Kostenlos sex chatten frauen hintern versohlen Die restlichen Regelungen sind ähnlich wie die Bestimmungen "bdsm leben geile vagina bilder" Deutschland.

Zufällige Post Bdsm public sexy roulette Sharing wife sex pornos aus deutschland Puff wagenfeld. Outdoor wichsen bi club brühl. Cam2cam sex bi club brühl - In Berlin brannte es heute Nacht in einer Herrensauna. Registrierung bestätigen Passwort vergessen?

Wen you like to Trini's. Login Bilder, Videos usw. Wichsen handjob swingerclubs süddeutschland Fotos und Partytreff niedersachsen bild sexliste für. Im schlaf verführt octoberfest. Sex treff extras hobbyhuren kleve, rotlichtseiten wittlich, chatsexverlauf, nutten fluhmühle, bordell backnang, reife ehenutte pic, hobbhuren münchen, outdoor treffen magdeburg, escort dorstfeld jetzt, nutten in bruchmühlen, bi club brühl, parkplatz prostituierten wörthsee, an Single geniemars Kuss.

Wichsen outdoor whatsapp sex. Lindau sex swingerclub karree. Wenn ja - Einschalten Wenn nicht, befolge.




lebende latexpuppe keuschheitsgürtel mit schenkelbänder

..

Swinger leverkusen erotische apps


Ich vermute vor dem Spiegel hältst du an und nimmst mir die Augenklappen ab. Die bewegt sich, das bin ich!!! Ein knallrot geschminkter weit offen stehender Mund, meine Latexvotze steht weit offen als ich mich umdrehe sehe ich das auch mein hinteres Loch offen steht. Mein Busen ist aufgeblasen auf mindestens DD, weit stehen feste Nippel ab.

Ich greife mit den Händen hin, spüre aber nur Silikon, meine eigenen sind fest verpackt. Meine Hände haben feuerrot lackierte Fingernägel.

Meinen Kopf ziert ein blonder Haarschopf, billigstes Plastikgestrüpp! Oh mein Gott, wie schaue ich aus! Ich drehe mich zu dir um. Nun du sollst ihn bekommen! Du nimmst eine Fernbedienung und drückst einen Knopf.

Plötzlich kann ich mich nicht mehr bewegen, meine Arme und Beine sind steif. Kannst dir was drauf einbilden, du darfst das als erste testen! Ich liege auf dem Bett wie ein Maikäfer auf dem Rücken, kann mich nicht rühren und muss dir zusehen wie du dich ausziehst. Du hast wieder deinen Cockring um der ihn noch härter zu machen scheint. Die Eichel ist prall geschwollen, dunkelrot, an der Spitze sehe ich wie ein Lusttropfen austritt.

Du greifst dir eine Flasche Gleitmittel und beginnst ihn damit einzureiben. Immer wieder gleitet dein Schwanz durch deine Hand, glänzt im Licht. Du stehst vor mir und wichst dich. Keine Angst, du wirst ihn gleich gekommen! In alle deine Löcher werde ich dich ficken, dich benutzen wie man seine geile Sexpuppe so hernimmt! Leider hast du nicht wirklich was davon, dazu ist das Material in dir zu dick!!

Dann steigst du auf das Bett, nimmst meine Beine und winkelst sie an, drückst sie auseinander, die bleiben so! Ich kann nichts dagegen tun! Langsam setzt du deinen Schwanz an meiner weit offen stehenden Gummivotze an und lässt dich vornüber sinken, bis zum Anschlag fährt er in mich!!

Ich spüre so gut wie nichts! Gut ich merke wie ich ausgefüllt werde, aber keine Reibung, keine Reizung, selbst meine Klit spürt nichts, da ist das Material wohl auch hart geworden.

Und ich muss mich benutzen lassen, liege unter dir wie eine billige Sexpuppe! Man fühl ich mich scheisse! Irgendwann ziehst du ihn raus, drehst mich einfach um, ziehst mich in eine kniende Position, auch hier kann ich wieder nichts dagegen tun. Dann spüre ich dich an meiner Arschvotze, auch gleitest du mühelos hinein, das Gleitgel leistet gute Dienste. Du packst mich an den Hüften und fängst auch hier an zu ficken auf Teufel komm raus!

Ich will auch endlich meinen Orgasmus!!! Hat dir das auch so gut gefallen meine kleine Gummivotze? Mit einem spöttischen Lachen legst du dich neben mich. Du stehst auf, nimmst zwei Vibratoren die du einschaltest und mir verpasst. Ich bleibe liegen, spüre die Vibrationen gerade so dass ich davon geil bleibe aber auf keinen Fall kommen kann.

Mein ganzer Unterleib ist in Aufruhr und ich kann mir keine Abhilfe schaffen, trotz aller Bemühungen kann ich meine Arme nicht bewegen, und selbst wenn, die Teile in mir sind so dick, da geht eh fast nichts durch. Nur das leise Brummen höre ich, sonst ist es totenstill.

Wo bist du hin? Ich hänge sozusagen wieder auf einem ständigen Geilheitslevel ohne über den Punkt gelangen zu können. Nach einer für mich endlosen Zeit öffnet sich die Türe wieder, du erscheinst wohl gelaunt, mit einem Grinsen im Gesicht und einem Sektglas in der Hand. Kannst du noch mal? Ups, du kannst ja immer! Wie konnte ich das nur vergessen? Du als schwanzgeile Gumminutte willst doch immer und überall gefickt werden, ja?

Zwei deiner Löcher sind ja schon gestopft, mal sehen was wir mit dir sonst so anfangen können! Möchtest du auch einen Schluck trinken? Du hältst mir das Glas an meine gummierten Lippen und schüttest vorsichtig etwas in meinen Mund, andeutungsweise spüre ich das Kribbeln des Prosecco, nehme den Geschmack aber nicht wirklich war im Hals. Du öffnest deinen Bademantel den du anhattest und dein Schwanz der nur halbsteif war, beginnt sich aufzurichten.

Mein Anblick und die bizarre Lage in der ich mich befinde erregen dich offensichtlich auch. Du biegst meinen Arm am Ellenbogen nach oben und hältst dann deinen Schwanz an meine Hand. Tu was für dein Geld! Soll sich doch selber hochwichsen! Ich rühre keinen Finger! Oder muss ich dich dazu zwingen? Ich mache immer noch nichts.

Fällt mir ja nicht im Traum ein, was will er denn machen? Wenn er mir die Peitsche gibt, merke ich das gar nicht durch das Gummi! Du greifst nach unten und ersetzt den Vib in meinem Arsch durch etwas anderes. Dann zeigst du mir einen Pumpball. Also, entweder du bewegst deine Hand endlich oder ich werde deinen Arsch noch ein wenig aufweiten, ihn dehnen bis du offen bist wie ein Scheunentor!!

Wieder liegt dein halbsteifer Schwanz in meiner Hand. Ich zögere noch immer. Du fängst an auf den Pumpball zu drücken, die ersten Mal machen mir noch nichts, dann wird es unangenehm, nach dem 6. Du bist meine, kleine, dauergeile, billige Gumminutte und wenn ich dir etwas befehle dann machst du das! Langsam bewege ich meine Hand an deinem Schwanz auf und ab, fange an ihn zu streicheln wie ich es machen würde wenn ich dich für mich hart machen will.

Mist, du hast es wieder geschafft mich zu etwas zu zwingen was ich eigentlich gar nicht wollte!!!! Man muss nur richtig überzeugen können. Dafür lasse ich auch wieder ein wenig Luft ab!

Mhmmmm du machst das sehr gut! Bist halt doch die Luxusausführung einer sonst billigen Gummischlampe! Auch mich lässt das natürlich nicht kalt, fühlt sich einfach gut an! Ob du mich erlöst wenn ich es dir richtig gut mit der Hand mache? Fester wird mein Griff, aber trotzdem mit mehr Gefühl, du nimmst es sehr wohl zur Kenntnis wie ich deinem Blick entnehme, grinst aber immer noch so hämisch.

Was kommt jetzt wohl wieder??? Du entziehst dich mir. Zum Dank, werde ich dich wieder ein wenig ficken, sollst ja auch was haben davon! Wieder dieses hämische Lachen.

Du nimmst den Vib heraus, schade, hatte mich an die Vibrationen gewöhnt, man kriegt sie ja nicht so voll mit, aber ein wenig war es auch.

In deinen Gummilöchern wird das ja sonst nichts. Bist ja sonst viel zu trocken. Macht dich das nicht geil? So das du feucht wirst? Oh mann wenn du wüsstest wie feucht ich eigentlich bin!! Ich schwimme in diesem blöden Anzug! Du legst dich auf mich und führst ihn wieder ein, wieder dieses Gefühl benutzt zu werden wie ein Möbelstück, wieder diese Demütigung und dennoch wieder diese aufsteigende Geilheit genau deswegen, ist das nicht krank????? Du ziehst dich zurück, selbst durch die beiden Masken höre ich das schmatzen als dein Schwanz aus meinem gummierten Loch gleitet.

Du rutscht ein wenig nach oben, kniest links und rechts neben mir. Dann legst du ein Kissen unter meinen Kopf, so dass ich dir auch genau zusehen kann. Mit beiden Händen drückst du meine gummierten Monstertitten zusammen und dann deinen Schwanz dazwischen. Wieder merke ich nichts, spüre zwar das zwischen meinen Brüsten etwas passiert, das Gummi rutscht auch ein wenig und stimuliert meine eigenen Brüste, aber das ist auch alles! Zu etwas anderem bist du nicht zu gebrauchen!!

Apropos, überall, ich glaube ich werde deine Mundvotze jetzt dazu benutzen um abzuspritzen! Gesagt, getan du rutscht nach oben, meine Arme legst du einfach neben meinem Körper ab und steckst mir deinen Schwanz in meinen Mund, meine Mundvotze wie du dich ausgedrückt hast, aber du hast ja recht, es ist nichts anderes an dieser blöden Puppe!!!

Du nimmst meinen Kopf in beide Hände und bewegst ihn auf deinem Schwanz, nicht ich blase dir einen, nein, DU fickst mich in den Mund! Ich bin immer noch zur Puppe degradiert! Selbst als du dich zurückgezogen hast läuft durch die Öffnung in meinem Knebel noch was in meinen Hals. Meine Gefühle tanzen immer noch Tango, zum einen fühle ich mich so mies, so benutzt und gedemütigt, zum anderen bin ich geil bis zum platzen, scharf wie noch nie vorher!!

Gierig nach einem echten Fick, nach einem Orgasmus, ja wie du schon gesagt hast: So eine Gummipuppe sollte man sich ständig halten können! Du greifst hinter dich, und holst die Fernbedienung, ein Knopfdruck und ich kann mich wenigstens wieder bewegen! Ich bin zwar immer noch vollständig gummiert, aber ich kann meine Glieder wieder rühren!!! Ich nicke, denn ja gut fühle ich mich trotz allem noch! Na prima, deine nächste Aufgabe, wenn du es schaffst meinen Schwanz in 5 Minuten noch einmal zu stehen zu bringen, dann bekommst du heute Abend noch deinen langersehnten Orgasmus!

Wie soll das denn gehen? Du bist gerade das zweite Mal gekommen, innerhalb 5 Minuten geht das nie!!! Du scheinst meine Gedanken zu erraten. Gut, ich kann darauf verzichten! Mmmm mmmm, Kopfschütteln ist meine Reaktion, du vielleicht schon, aber ich nicht!! Ich stürze mich regelrecht auf deinen jetzt vollkommen schlaffen Schwanz, versuche dich zu stimulieren, streichle ihn, deine Eier, bis runter zu deinem Arsch, versuche mit meiner Gummizunge dort einzudringen.

Es ist einfach zu schnell hinter einander-. Tja, du bist wohl doch nicht gut genug! Gut, nachdem er halb steif ist, erlasse ich es dir in dem Anzug zu schlafen, denn das wollte ich eigentlich, aber dafür bekommst du deinen KG wieder um! Dein fieses Grinsen zeigt mir das du das genau so geplant hast, war klar das der heute nicht mehr so schnell hochkommt. Ich hatte mir ja gedacht, dass es ein heftiges Wochenende werden würde, aber gleich so?

Du hast ganz schön fiese Phantasien! Fast ein wenig traurig schaue ich dich an, was werde ich wohl diese Nacht erdulden müssen? Ja eigentlich dürfen, allein bei dem Gedanken daran verstärkt sich das Kribbeln in meinem Unterkörper wieder!

Als der Latexanzug an mir herunter gleitet rutschen auch meine Eindringlinge aus mir, der hintere nur unter leichtem Zug, der vordere wie von selbst, so nass, geil und unbefriedigt bin ich immer noch. Nachdem ich doch eine ganze Weile so ausgefüllt und gedehnt war komme ich mir richtig leer vor. Du ziehst mich hinter dir her ins Bad. Ob du mich da allein lässt? Dann könnte ich ja vielleicht mal selber Hand anlegen.

Der Anblick der Handschellen die von der Duschstange hängen lässt die aufkeimende Hoffnung sehr schnell schrumpfen, hätte ich mir ja denken können!

Wir gehen zusammen in die geräumige Duschkabine und du fesselst sofort meine Hände, nicht aber auch gar nichts kann ich damit anstellen! Du drehst das Wasser auf, regelst es auf angenehm warm und beginnst mich abzuduschen, ist das herrlich!

Dann nimmst du ein wenig Duschgel und seifst mich ein, mhmmmm angenehm, deine Hände gleiten auf meiner Haut, ich bin schon wieder am auslaufen!

Nein, nein meine kleine schwanzgeile Sklavin, soweit sind wir noch nicht!! So seifst du mich nur ein, fährst an den Seiten, in meiner Leiste nach oben, streifst kurz meine Brustwarzen, aber du gönnst mir sonst nichts. Ich hänge in meinen Fesseln stöhne leise vor mich hin, habe die Augen geschlossen, bin eigentlich nur noch pure Lust, zu lange bin ich schon unbefriedigt, zu bizarr waren die Erlebnisse bis jetzt.

Du nimmst die Brause aus der Halterung und beginnst mich abzuspülen, du hast den Strahl bewusst auf hart gestellt, meine Brustwarzen scheinen zu platzen als du mit dem Wasserstrahl darüber fährst!

Ich keuche nur noch, zittere vor Erregung. Gerade als ich meine es kommt mir, hörst du auf!! Stellst das Wasser auf kalt und spritzt mich noch mal ab! Noch ist nicht Schluss, noch gehörst du mir und ich bestimme ob und wann du einen Orgasmus bekommst! Du steigst aus der Dusche und ziehst mich hinterher. Beim Abtrocknen gibst du dir alle Mühe mich wieder auf den Erregungslevel zu bringen auf dem du mich nun schon die ganze Zeit hältst. Wieder treibst du mich wie ein Stück Vieh vor dir her in dein Schlafzimmer.

Was kommt nun wieder??? Aber du wirfst mir nur meine Maske hin, nimmst die Fesseln und legst sie mir wieder an. Nun das geht ja, ist weich und fast gemütlich. So sitze ich nicht mehr ganz so bequem auf meinem Kissen, aber es geht noch. Zu guter Letzt nimmst du einen Penisknebel vom Regal, schiebst ihn mir in den Mund und schnallst ihn fest. Idiot, wie soll ich denn! Zum Glück hab ich den Knebel, ich glaube ich hätte mir sonst nur wieder eine Strafe eingehandelt!

So kann ich zwar die Zunge bewegen aber richtig artikulieren geht natürlich nicht! Du gehst und ich sitz hier blöd auf dem Kissen rum und grübele, du hast bestimmt wieder irgendetwas vor, nur was? Als du wieder kommst schiebst du ein seltsames Gebilde vor dir her, wie ein Tropf aus dem Krankenhaus, was wird das denn?

Willst mir jetzt einen Einlauf verpassen? Wie du vielleicht schon bemerkt hast ist dein Knebel sehr weich und hat ein Loch in der Mitte, dieses Loch verbinde ich wie du siehst mit diesem Schlauch, dann oben in den Behälter den Wein einfüllen, soooo und jetzt saug mal an dem Gummischwanz!

Ich konnte ihm bei seinen Aktionen wieder mal nur ungläubig zusehen. Nach seiner Anweisung sauge ich probeweise an dem Schwanz, presse ihn ein wenig und hoppla! Schon tropft aus der Spitze Rotwein, fast wie ein echter! Ist zwar wieder mal verdammt demütigend, aber der Wein ist richtig klasse, nicht so ein Fusel den ich mir daheim gönne. Du setzt dich auf die Couch, schenkst dir selbst ein Glas Wein ein und prostest mir zu. Ich glaube ich werde rot unter meiner Maske, pf!

Was glaubt der wen er vor sich hat? Mhmm trotzdem lecker, ob ich will oder nicht ich sauge wieder, was bleibt mir auch anderes übrig? Ich sehe jetzt erst, was du angezogen hast, nicht mehr deine lange Hose, nein eine Bermuda, schwarzes Latex und mit einem seltsamen Verschluss vorn, irgendwie zu aufknöpfen, na ja warum nicht.

Dein Oberkörper ist frei, ist ja auch warm in der Wohnung. Ich nicke, ja klar, trotz der erniedrigenden Situation schmeckt mir der Wein, oder vielleicht grad deswegen?? Wieder schüttest du oben in den Behälter etwas hinein, wieder beginne ich zu saugen. Blitz, Klick, wieder machst du Fotos, zum Glück habe ich immer die Maske auf, du könntest ja sonst was machen mit den Bildern.

Mich wieder einmal zu demütigen und mir zu zeigen, dass ich nur deine nichtsnutzige Sklavin beim Blastraining bin!! Du schaltest den Fernseher ein, anscheinend ist eine DVD eingelegt, denn es beginnt ein Film über Sklavinnen in Latex, die streng gefesselt werden, in Keuschheitsgürtel eingeschlossen sind, manche werden in Käfigen gehalten, es sind ziemlich geile Aufnahmen, ich lauf aus, merke wie es an meinem Oberschenkel entlang läuft, so geil bin ich und dich lässt es auch nicht kalt wie ich sehe.

Deine Hose spannt sich ziemlich im Schritt, das schwarze Latex wölbt sich und irgendwie atmest du auch schneller. Ein schlürfendes Geräusch zeigt an, dass auch das zweite Glas durch ist. Wieder werde ich rot, ja vor lauter Geilheit habe ich gar nicht gemerkt wie ich den Gummischwanz bearbeitet habe.

Du machst den Schlauch von meinem Knebel ab und ziehst mich mitsamt dem Kissen vor die Couch, dort setzt du dich und öffnest die Klappe an deiner Hose. Ich dachte eigentlich deinen Schwanz jetzt zu sehen, aber nein, es kommt irgendein Gebilde aus Latex zum Vorschein.

Du nimmst mir den Knebel ab und ziehst das Gebilde an deiner Hose über meinen Kopf, es ist irgendwie eine Art Sack, immer näher zieht es mich in deinen Schritt und dort ist auch das Objekt meiner Begierde, ich kann nicht anders, ob ich will oder nicht, ich muss ihn in den Mund nehmen. Dann spüre ich wie du den Latexsack um meinen Hals befestigst. Ich bin darin eingesperrt, auf deinem Schwanz befestigt sozusagen! Sie riecht sehr intensiv nach Gummi und deinem Rasierwasser, ein sehr erotischer Geruch!

Langsam beginne ich an deinem Schwanz zu lecken, zu saugen, dir eben einen zu blasen, denn das ist ja wohl das was du von mir möchtest! So einfach mache ich es dir nicht! Ich möchte das du mich immer in Erregung hältst, aber ich bestimme wann ich komme! Langsam und vorsichtig mache ich weiter, nur nicht übertreiben, bisschen lecken, ein wenig Spiel zum vor und zurück gehen habe ich.

Eine halbe Ewigkeit lecke ich schon, glaube ich zumindest, man verliert jegliches Zeitgefühl, immer am Limit, immer mit der Gefahr dass er doch spritzt! Undeutlich höre ich den Film weiter laufen, klatschen zeigt mir das eine der Sklavinnen gepeitscht wird, patsch! Auch auf meinen Arsch spüre ich die Peitsche, aber nur leicht, nur um mich anzuheizen, ich spüre dass ich immer noch auslaufe, ich keuche vor Anstrengung und auch Luftmangel, irgendwoher kommt Luft, aber nicht viel.

Dann, mit einem etwas festeren Schlag, kommt endlich das erlösende Kommando: Das lasse ich mir natürlich nicht zweimal sagen, ich mobilisiere noch einmal alle Kräfte, sauge, lecke, denke an alles was ich je an einem Schwanz gemacht habe, bis sich wieder durch das Weiten des kleinen Lochs an der Spitze dein Orgasmus ankündigt.

Dann kommt es dir auch schon, du presst meinen Kopf mit beiden Händen an dich, ich ersticke fast, ich kann nichts anderes machen als schlucken, nichts geht daneben. Dann ist ruhe, du bewegst dich nicht, hältst mich immer noch fest, dein Schwanz wird langsam schlaff, soll ich weiter machen????

Doch da spüre ich wie du den Verschluss um meinen Hals aufmachst. Tief atme ich die kühle, frische Luft ein, obwohl das Aroma in deiner Hose wirklich ein sehr erotisches war. Wie du siehst hilft Übung doch ein wenig!

Mit einem spöttischen Grinsen ziehst du mich aus der Öffnung. Du öffnest wieder einmal meine Fesseln und hilfst mir hoch. Nach der Anstrengung bist du bestimmt müde! Zuerst geht es ins Bad, fast schon normal dass du nicht aus dem Raum gehst während ich auf der Toilette sitze. Dann führst du mich wieder ins Schlafzimmer, darf ich dieses Mal wirklich bei dir im Bett schlafen????

Auf dem Bett liegt wieder ein schwarzes Gebilde aus Latex, was ist das nun wieder? Ich lege mich auf das Latex, ihhh kalt! Ja das ist es wohl, ein Latexschlafsack. Endlich stecke ich bis zur Taille darin, du steckst meine beiden Arme in Taschen auf der Innenseite und ziehst dann hoch bis über den Kopf, für den Mund ist eine Art Schnorchelmundstück das du mir zwischen die Zähne drückst. Solltest du nachts Probleme bekommen, drück drauf und ich werde geweckt.

Komme aber ja nicht auf die Idee mich einfach so wecken zu wollen, ich verspreche dir der Rest der Nacht wäre mehr als unangenehm für dich! Ich nicke und signalisiere ihm so, dass es mir gut geht und ich den Schalter unter meinem Finger habe. Dann wird es still. Kurz darauf merke ich wie du ins Bett steigst und deinen Arm um mich legst. Du bist mir so nahe und doch so weit weg durch meine Umhüllung.

Was mache ich hier eigentlich? Ich dachte immer ich bin nur dom, aber was hier gerade mit mir passiert gefällt mir mehr als gut!! Bei all diesen Gedanken schlafe ich doch ein. Mehrmals in der Nacht wache ich auf weil ich mich umdrehen will und, beim ersten Mal noch panisch, merke das ich mich so gut wie gar nicht bewegen kann.

Irgendwann, keine Ahnung wie spät es ist, weckt mich Kaffeeduft dann endgültig auf. Aber noch tut sich nichts, durch ein paar Bewegungen versuche ich auf mich aufmerksam zu machen, auf die Toilette müsst ich auch wieder mal. Und das ist ein unangenehmes Gefühl!!!!! Du entfernst das Bissstück aus meinem Mund. Ich lass dich gleich liegen!! Aber es ist sooo dringend! Du hilfst mir raus und beim aufstehen da ich noch ein wenig wacklig auf den Beinen bin. Nachdem ich mich endlich erleichtert habe, göttliches Gefühl, folge ich dir in die Küche, es ist wirklich schon Frühstück hergerichtet, wow!

Aber diesmal konntest du dich ja nicht bewegen und ich war einfach schon früher auf! Der Kaffee tut gut, die Semmel ebenso, langsam kommen meine Lebensgeister wieder in Bewegung. Hat meine Sklavin schon genug? Oder möchtest du weiter spielen? Nein, ich würde gerne weiter machen, aber ich hätte eine Bitte.

Ich traue dich fast nicht anzuschauen dabei. Instinktiv rutsche ich vom Stuhl und falle vor dir auf die Knie. Du grinst, ziehst mich am Halsband hoch und küsst mich. Hmmmmm, lass mich überlegen, ja ich glaube du hast ihn dir verdient!

Ich glaube meine Augen strahlen mit der Sonne um die Wette!! Wolken ziehen auf wo gerade noch die Sonne in meinen Augen geschienen hatte. Lässt er mich kommen, lässt er nicht? Ich werde noch wahnsinnig!! Du sitzt mir gegenüber und grinst nur, nippst an deinem Kaffee und schaust mich an.

Ich springe sofort auf, bekomme ich endlich meine Erlösung? Du führst mich wieder in den Raum in dem ich die erste Nacht verbracht habe, als Pony! Es kommt mir vor als wäre das schon ewig her, als wäre ich schon seit immer bei dir. Du kennst die Position ja noch vom letzten Mal, oder?

Kurz darauf bin ich wieder so gefesselt wie in der ersten Nacht, nur ohne das demütigende Outfit. Wieder einmal bin ich dir gefesselt ausgeliefert, wieder einmal macht mich das geil ohne Ende, wieder einmall gehe ich in meiner Rolle als deine Sklavin voll auf!

Aber bitte nimm mich endlich, steck mir deinen Schwanz rein und fick mich hart und fest bis ich komme!!!!! Du würfelst immer zwei Mal, das erste Mal bestimmt wohin du meinen Schwanz bekommst, das zweite Mal wie oft! Bin ich nicht gut zu dir? Ich blicke ungläubig zu dir nach oben. Das kannst du nicht machen, wenn es blöd läuft spritzt du wieder in meinen Mund oder meinen Arsch ab und ich kriege wieder nichts! Langsam nehme ich den Würfel, nur mühsam gelingt es mir ihn zu werfen.

Du legst mit den Würfel wieder in die Hand, der zweite Wurf, 3! Wie ich sehe hast du wieder deinen Cockring angelegt der ihn so schön hart macht. Aber du entziehst dich mir. Vor Erregung kann ich den Würfel für den zweiten Wurf kaum halten.

Nur einen verdammte 2! Hätte das jetzt nicht ein sechser sein können? Du trittst hinter mich, zum ersten Mal an diesem Wochenende spüre ich deinen Schwanz an meinen Schamlippen, so hart und fest wie ich es mir die ganze Zeit schon vorgestellt habe! Wieder führst du ihn mit quälender Langsamkeit in mich ein, ein Keuchen entkommt mir.

Endlich, endlich bekomme ich deinen Schwanz! Bis zum Anschlag steckst du in mir, ich spüre den Cockring an meiner Klit, ganz eng stehst du hinter mir. Mein Herz schlägt zum zerspringen, ich kann nur noch stöhnen! Du bist wirklich wie eine läufige Hündin! Man sollte dich wirklich auf Dauer in den KG sperren! Ich spüre wie sich dein Schwanz zurückzieht bis die Eichel wieder an meinen Schamlippen ist.

Du entziehst ihn mir, ich versuche ihn länger in mir zu behalten, aber durch die Fesseln habe ich nicht viel Sp ielraum. Eine eins und dann eine 6! Hätte die nicht gerade eben kommen können???

Das Glück kann so gemein sein!! Ich schmecke meinen eigenen Saft, mhmmm ich kann verstehen warum manche Männer gerne lecken. Ich möchte dieses Mal kommen, unbedingt! Nach dem sechsten Stoss halte ich auch schon den Würfel wieder in meiner Hand.

Damit du mich auch danach noch lecken kannst nehme ich einen Gummi her! Das wäre ja noch eine Chance weniger für meine eh überlaufende Votze!!!! Du wichst dich noch ein wenig und trittst dann wieder hinter mich.

Irgendwann steckst du wieder ganz in mir, nur nicht da wo ich dich haben möchte!! Dort spüre ich dich zwar ein wenig durch die dünne Haut dazwischen, aber das ist viel zu wenig, es geilt mich nur ein wenig mehr auf als eh schon! Ganz langsam ziehst du ihn wieder heraus, nur um ihn genauso quälend langsam wieder nach vorn zu schieben.

Ich höre dich keuchen. Ich sehe meinen Höhepunkt schon im Nirwana verschwinden! Ich schüttle wie irre, wie wenn das was helfen würde!! Dann rollt der Würfel auch schon vor meinen Augen aus. Die zweite 6 grinst mich an!!! Ist ja fast wie ein Sechser im Lotto, was? Ich kann dich nur angrinsen. Warum soll ich nicht auch mal Glück haben?

Nicht dass du am Ende doch noch einen Orgasmus bekommst? Das kannst du nicht machen! Du hast scheinbar meinen entsetzten Blick gesehen, denn du beruhigst mich gleich wieder. Drum werde ich auch weiter machen wenn du nach den 6 Mal nicht gekommen bist. Die Doppelsechs ist praktisch der Joker, was hältst du davon? Aber bitte gib mir deinen Schwanz! Ich laufe eh schon total aus, bin nur noch geil, ich glaube ich kann schon an nichts anderes mehr denken seit ich zuhause los gefahren bin!!!

Da braucht es kein langsames einführen mehr, ich will nur noch gefickt werden! Mhmmmm tut das gut, du machst wirklich nicht Schluss nach dem sechsten Mal, ich denke mal du wirst selbst nicht mehr aufhören können, zu scharf bist auch du schon durch die ganze bizarre Situation.

Mein Puls rast, ich bin nur noch Lust, nur noch deine willige Ficksklavin, ich spüre wie es von ganz innen hochsteigt, mein Körper will sich aufbäumen, seine Fesseln sprengen, dann habe ich das Gefühl mir platzt der Kopf, die Schädeldecke fliegt davon und ich mit ihr. Am Rande bekomme ich mit wie du dich aufbäumst und dann mehr oder weniger auf mir zusammen brichst. Ich zittere am ganzen Körper, bin klatschnass geschwitzt.

Langsam kommst auch du wieder zu Besinnung, ziehst dich aus mir zurück und beginnst mich zu befreien. Gelöst von allen Fesseln nimmst du mich in den Arm. Du machst es von allein, streichelst mich überall wo es gut tut. Zwirbelst meine Brustwarzen, wäscht mich zwischen den Beinen und schon spüre ich wie dein Finger in mich gleitet, wieder machst du mich scharf. Ich lehne mich an dich, greife nach hinten und umfasse deinen Schwanz der sich mir entgegen streckt.

Auch du bist schon wieder geil, das Wochenende war wohl auch für dich mehr als nur ein bisschen erregend. Ein wenig wichsen, ein paar Streichelbewegungen und bist nicht mehr zu halten, du schiebst mich ein wenig von dir, packst mich an den Hüften und schiebst ihn mir wieder ganz tief hinein. Ich bekomme nicht genug von dir! Immer wenn ich an dich denke, dann werde ich erregt!

Ich hoffe wir haben noch viele dieser Wochenenden wie dieses!!! Lange halte ich es nicht aus, dann kommt es mir schon wieder, du musst mich festhalten, denn sonst würde ich hier in der Dusche zusammensacken, so fertig bin ich. Du trägst mich mehr oder weniger aus der Dusche und trocknest mich ab, führst mich dann in das Wohnzimmer wo wir noch ein wenig auf der Couch kuscheln.

Aber ich muss ja leider, morgen ist wieder arbeiten angesagt! Du, was soll ich eigentlich anziehen zum heimfahren? Ich hab ja nichts anderes dabei? Mit einem schelmischen Lachen springst du auf und holst meine Sachen. Diesmal muss ich das Korsett nicht selbst schnüren, den Part übernimmst du, uff, aber deutlich enger! Nachdem du fertig geschnürt hast greifst du nach vorn und streichelst sie ein wenig.

Ist schon ziemlich eng. Dann legt sich auch schon wieder der Keuschheitsgürtel um meine Hüften und der Dildo dringt in mich ein. Ich kann dich doch nicht unten ohne heimfahren lassen! In deinem Lachen geht das zuschnappen des Schlosses total unter. Den Schlüssel hast du doch! Entgeistert schaue ich dich an.

Das merkt doch jeder. Ich hab doch sonst nicht so eine Wespentaille! Ich bin doch das Gespött der Leute wenn das einer mitbekommt!

Mit einem lachen nimmst du mich in den Arm und küsst mich dass ich schon wieder Sterne sehe. Wie in Trance ziehe ich mir wieder meinen Mantel über und verlasse die Wohnung. Schon in Gedanken an Morgen, was ziehe ich nur an damit das keiner merkt, hoffentlich verschlampt die Post das Kuvert nicht, was ist wenn ich einen Unfall hab. All das geht mir durch den Kopf während ich mit dem Aufzug nach unten fahre.

An dich denken werde ich ganz bestimmt die ganze Zeit, aber dafür hätte es keinen KG gebraucht!!! Eigentlich wollte ich ja das Buch fertig lesen, aber diese Aussage bringt mich doch um meine Konzentration. Und was ist mit deinem Ganzanzug?

Der ist doch auch noch relativ neu? Das uns dann kaputt gegangen ist? So eins hätte ich gerne wieder, am liebsten in Schwarz!

Ich bin jetzt schon ganz kribblig! Bin gespannt ob ich was finde! Schon hab ich sie am Hals hängen mich nieder schmusend, was tut man nicht alles um seine Sub bei Laune zu halten? Ich trau dir das zu, nur um mich zu ärgern!!! Dann konzentriere ich mich wieder auf mein Buch, der Shoppingtrip ist ja beschlossene Sache und in dem Laden waren wir schon öfter, sind dort Stammkunden, ist also nichts Besonderes mehr.

Ein leises Klingeln begleitet uns als wir die Türe aufmachen. Da schlägt er uns schon entgegen, der Geruch nach Abenteuer und Freiheit….. Immer wieder gut, immer wieder betörend. Wollt ihr morgen auch auf die Party? Wo ist sie denn? Sandra ist inzwischen schon in den Tiefen des Ladens verschwunden und stöbert durch die Regale. Währen Claudia ihr ein paar Sachen zeigt bediene ich mich am Kaffee der hier immer bereit steht.

Beide stehen an den Umkleidekabinen, beladen mit diversen Latexsachen, meist in Schwarz. Sie lüftet ihren Rock ein wenig und man kann es metallisch glänzen sehen, auch sie ist scheinbar sicher verschlossen. Sie kommt heraus, dreht sich einmal und geht dann neben der Kabine zu einem Spiegel.

Sandy kommt zurück zu uns als sie auf einmal stehen bleibt. Da hinter der Umkleide hängt ein Kleid das sieht auf die Entfernung echt klasse aus! Schwupp, hat sie es schon in der Hand und bringt es gleich mit. Scheint auch schwarz zu sein, aber mit roten Applikationen. Sie hält es vor sich, jetzt kann man das genauer erkennen, es hat etwa die Länge des anderen, allerdings kommen von hinten, sozusagen unter den Achseln durch zwei rote Hände die den Ausschnitt formen, die Brüste sozusagen umklammern sollen.

War wohl mal eine Kundenspezialanfertigung, noch vor meiner Zeit. Wurde angezahlt oder sogar bezahlt, aber dann nicht mehr abgeholt. Und oben sind richtige Korsettstangen drin, das muss ich probieren! Bitte sperr mich auf! Sonst komme ich da doch nicht rein! Den Schlüssel hab ich eh immer dabei und ruck-zuck steht Sandra unten ohne da.

Soll ich dir helfen? Wieder steht der schöne Rücken vor mir, das Kleid liegt wie eine zweite Haut um ihre Hüfte, die Schultern sind frei, wie ein Korsagenkleid, also genau das was sie wollte. Ich mache mich daran die Schnur die bereits eingefädelt ist anzuziehen, immer fester immer enger wird das Kleid, es scheint wie für sie gemacht zu sein.

Ist der noch offen? Claudia die uns die ganze Zeit begeistert zugesehen hat schüttelt den Kopf. Sie dreht sich um, sieht wirklich aus wie wenn zwei Hände in roten Handschuhen ihr Brüste halten würden, klasse!! Wie willst du da rauskommen? Du hast zu fest gedrückt!

Sandra hat sich ihrem Schicksal scheinbar ergeben und dreht sich ein wenig vor dem Spiegel. Wie geschaffen für die Party, wenn es nicht zu teuer ist, dann kaufen wir es eh. Passt dir denn der KG? Und die Schenkelbänder auch?

Sandra schlüpft wieder in ihre Pumps und geht noch ein wenig vor dem Spiegel auf und ab. Natürlich nicht ohne Claudia das Versprechen abzunehmen, dass Fred uns sofort nach dem Heimkommen anruft, die Nummer hat er eh. Wenn es schon angezahlt war, dann geht das bestimmt günstig rüber. Er kennt uns ja schon ne Weile und wir haben schon einige Euronen bei ihm gelassen, der macht uns schon einen guten Preis.

Aber ich befürchte du wirst heute in dem guten Stück schlafen müssen wenn er wirklich so spät heimkommt. Nach einem kleinen Imbiss und ein paar Gläsern Wein gehen wir ins Bett, dein Anblick und die Berührung des Kleides auf meiner nackten Haut machen mich zwar tierisch an, aber ich will dir heute nicht zuviel zumuten und so kuscheln wir nur ein wenig und schlafen wenig später ein.

Ein Klingeln weckt mich, Sandra schläft immer noch wie ein Stein. Ich schaue auf den Wecker, Also das Telefon, wer will jetzt noch was? Tom, ich habe keinen Schlüssel dafür!!

Ist doch schade um das Kleid wenn wir es aufschneiden müssten! Der Besteller hat uns das mitgebracht, samt dem passenden Bohrer und den Nieten dazu, es ging eigentlich nur noch darum es zusammen zu setzten und in das Kleid zu integrieren.

Der hat uns den damals zum anfertigen dagelassen, sah aus wie eine Kombination aus normalem Schloss und Magnetschloss. Hat das Kleid aber nach dem Abholen noch mal für Änderungen gebracht und dann brauchten wir den Schlüssel nicht mehr. Wer war der Besteller denn? Hast du nie versucht den zu erreichen? Aber nie Antwort bekommen, oder jemand angetroffen. Nachdem das Kleid komplett bezahlt war hab ich mir auch nicht zuviel Mühe gemacht.

Ich dachte mir wenn er es will wird er schon kommen. Das hängt schon bestimmt 3 Monate hinter der Kabine. Wir werden auf jeden Fall mal hinfahren. Wie erreiche ich dich morgen? Probiere es auf dem Handy. Oder spätestens morgen Abend auf der Party, ich werde mit Sicherheit auch da sein. Vielleicht wisst ihr ja dann schon mehr. Sorry, ich muss jetzt schlafen, hab gerade Kilometer Autobahn, viel anschauen und verhandeln hinter mir, bin fertig wie ein Schnitzel.

Klack, wie betäubt lege ich den Hörer auf. Na, hoffentlich ist da jemand zu Hause morgen, wir krieg ich Sandra sonst wieder aus dem Teil raus? Ich geh erstmal ins Wohnzimmer und schenk mir einen mehr oder weniger steifen Drink ein, ich glaube den brauch ich jetzt.

Nach einer guten Stunde und noch einem Drink und viel Überlegen gehe ich wieder ins Bett, ein bisschen Schlaf brauche ich einfach noch. Meine Schöne liegt immer noch da und schläft, hat nichts mitbekommen von der Störung, na bin gespannt was sie morgen früh sagt! Trotz der Hiobsbotschaft schlafe ich relativ schnell ein, der Alkohol betäubt halt doch ein wenig. Am nächsten Morgen ist Sandra natürlich früher auf und stiehlt sich in die Küche.

Der Kaffeeduft weckt mich dann auch irgendwann und ich schleiche regelrecht zum Tisch. Im Gegensatz zu mir ist sie regelrecht fröhlich, pfeift und tanzt durch die Küche. Das Kleid steht ihr wirklich ausgezeichnet! Ihre sowieso schon schlanke Taille wird noch mehr betont und die beiden roten Hände auf den Brüsten springen einem ins Auge. Ich dachte du pennst ewig!! Hat dann einfach noch gedauert. Bringt er den Schlüssel?

Oder müssen wir hin und ihn holen? Hat er gesagt was das Kleid kostet? Vielleicht sind bei einem günstigen Preis ja auch noch ein Paar Handschuhe mit drin? Muss er den erst irgendwo holen?

Verdammt, du bist in dieses Kleid eingesperrt, der KG und ein Teil des Korsetts sind aus einem Material das du nicht kaputt bekommst. Mit jedem Wort das so aus mir heraus bricht wird Sandra ruhiger und blasser im Gesicht. Ich erzähle ihr von dem Gespräch gestern Nacht und bei jedem Detail entgleisen ihre Gesichtszüge noch mehr. Sie lässt sich mir gegenüber in einen Stuhl sinken.

Jemand muss den doch kennen und wissen wo er ist! Es muss doch Nachbarn geben, den Postboten, vielleicht gibt es ja einen Nachsendeantrag? Zwanzig Minuten später stehen wir vor der Adresse, wirklich eine noble Anschrift, Riesengrundstück unmittelbar am See, hat wahrscheinlich einen eigenen Steg, eine Riesenmauer rundherum und die Nachbarn schauen so ähnlich aus.

Vom Haus selbst ist nichts zu sehen. Am Tor nur eine Klingel mit Kamera darüber, kein Name. Sandra steht immer noch an der Klingel, voller Verzweiflung, starrt in die Kamera. Dann macht sie den Mantel auf.

Wir fallen fast mit dem Tor auf das Grundstück weil wir uns beide an den Stäben festgehalten haben. Nach einem erstaunten beiderseitigen Blick betreten wir den Park. Super gepflegt, Hecken sauber geschnitten, offensichtlich ist hier ein Gärtner am Werk. Nun wir werden es gleich feststellen, da vorne ist das Haus!

Die Haustüre ist noch zu, erst als wir unmittelbar davor stehen macht es wieder klick und sie öffnet sich, allerdings nur einen Spalt. Wir drücken sie ganz auf und stehen dann in einer Art Vorraum, immer noch ist kein Mensch zu sehen. Es ist richtig unheimlich! Beobachtet uns jemand mit einer Kamera? Keine Linse zu erkennen. Nahezu quadratisch, eine mahagonifarbene Tür auf der gegenüberliegenden Seite, eine kleine Kommode rechts, ansonsten leer.

Mit einem satten Geräusch fällt die Eingangstüre zu. Voller Panik greife ich an die Klinke, uff, lässt sich wieder öffnen! Wir schauen uns um, ich gehe an die andere Tür, nichts, versperrt!

Sandra zieht den Mantel aus, gehst direkt vor die Tür, nichts! Dann ein leises Summen, aus der Kommode fährt ein Bildschirm heraus. Nach kurzem Flimmern erscheint das Bild eines Herrn von ca. Beobachtet er uns doch irgendwo? Vielleicht hat er irgendwie eine Besucherparanoia? Wie mir die Sensoren anzeigen sind sie zu Zweit und eine Person trägt das Kleid. Sie sehen mich zwar hier auf dem Bildschirm, ich weile jedoch nicht mehr auf dieser Welt.

Es handelt sich um eine computergesteuerte Ansage. Sie werden sich mit Sicherheit wundern was das hier soll und ich denke mal sie werden auch aus dem Kleid befreit werden wollen, je nach dem wie lange sie es bereits tragen.

Ich hatte das Kleid damals in Auftrag gegeben für meine Frau, sie konnte es aber nicht mehr tragen, wurde durch einen Verkehrsunfall von meiner Seite genommen.

Kurz darauf erhielt ich die Nachricht, dass ich auch nicht mehr lange zu leben hätte. Soviel zu meiner Person und dem Kleid, ich hatte gehofft es würde sich jemand finden der es anzieht und den Verschluss aktiviert. Um wenigstens meine Ideen und dieses Kleid weiterleben zu lassen habe ich es entsprechend programmiert und dann im Shop zurück gelassen. Auf dieser Basis habe ich deshalb mein Testament verfasst, sollte niemand innerhalb eines halben Jahres kommen, würde dieses Grundstück an eine Stiftung gehen.

Wenn aber doch, dann muss die Trägerin des Kleides einige Aufgaben erfüllen um in den Besitz zu kommen, sozusagen ihre wahre Gesinnung zeigen. Nur dann ist sie des Kleides oder auch des Erbes würdig!

Sollten sie sich jedoch dafür entscheiden hier zu bleiben, so wird ihnen die erste Aufgabe genannt werden und die Tür nach innen wird sich öffnen. Sie können später noch abbrechen wenn sie der Meinung sind die Aufgaben wären zu schwer, allerdings wird sich dann der Gürtel erst nach einem halben Jahr öffnen. Der Bildschirm wird wieder dunkel, nur ein blinkendes Licht zeigte an, dass irgendetwas auf Standby läuft. Sandy schaut mich an, ich sie, beide irgendwie durch den Wind. Einerseits ein verlockendes Angebot, ein paar Aufgaben, mit Sicherheit erotischer Art.

Andererseits, sich noch mehr in die Hand eines, wenn auch toten, so doch sehr seltsamen Mannes zu begeben? Zwei Wochen in dem Kleid sind irgendwie machbar, aber diese Villa zu besitzen wäre natürlich genial.

Hast du gesehen wie riesig die ist? Der Typ ist doch total irre oder? Das wird schon nicht so schlimm werden! Ich nehme sie erstmal in den Arm und knuddel sie, knutsche sie nieder. Im nächsten Moment springt auch schon die Eingangstüre auf. Dort erscheint sofort wieder ein Bild, immer noch der gleiche ältere Herr mit demselben freundlichen Lächeln.

Nun denn, für den Herrn: Bitte öffnen sie das oberste linke Fach der Kommode! Ich ziehe am Griff und die Schublade gleitet leicht heraus. Die gestellten Aufgaben werden vielleicht doch ein wenig anregend sein und ich möchte nicht das Ihre Frau dabei gestört wird! Das mach ich nicht!! Ich sperr doch mein bestes Stück nicht da rein!! Sandra ist fast schon am lachen, kann sich gerade noch beherrschen. Wenn es blöd läuft und wir die Aufgaben nicht packen, dann steck ich mit Sicherheit die gleichen sechs Monate drin wie du!

Gleiches Recht für alle! Also los, Hosen runter und rein mit deinem Schniedel! Widerwillig öffne ich meinen Gürtel und ziehe die Jeans runter. Meine gute Sandy hat natürlich nichts Besseres zu tun als mir sofort einen der A-Ringe um die Schwanzwurzel zu legen.

Dann fühlst du auch mal so wie ich. Lachend nimmt sie einen anderen Ring und legt ihn mir um, durch die Kälte ist von Erektion keine Spur. Dadurch ist es auch kein Problem den Käfig über zu stülpen und schon ist der kleine Tom unter undurchdringlichem Hightechplastik verborgen.

Auch hier ist kein deutliches Schloss zu erkennen und trotzdem rasten die beiden Teile ein und sind untrennbar miteinander verbunden. Danke für Ihre Mitarbeit. Nun zur Hauptperson, auch Ihnen möchte ich es ein wenig schwerer machen. Wieder ein Klicken, das angekündigte Fach springt leicht auf.

Eine Maske für den ganzen Kopf, mit angearbeitetem Halsband, natürlich mit dem obligatorischen Schloss! Energisch nimmt sie das Teil und zieht es sich über den Kopf, für Augen, Mund und Nase sind Löcher vorhanden welche rot umrandet sind, somit verwandelt sich ihr Kopf zwar in ein schwarzes Latexoval, aber sie bekommt Luft und auch so noch alles mit. Von der Optik passt die Maske perfekt zu dem Kleid, es siehst grandios aus! Fast schon wie eine Puppe in Latex! Ein erneutes Klicken zeigt mir dass sie das Schloss gesichert hat, auch die Maske kann sie nicht mehr ablegen.

Sie greift mit beiden Händen über deinen Kopf, befühlt das Material, ihre Hände fahren auf und ab, ihre Zunge leckt über die Lippen. Ist ein ziemlich dickes Material und das Halsband natürlich wieder aus diesem Material.

Los, versuche mal ob die Türe aufgeht! Die Türe wird sich nun öffnen, bitte fühlen Sie sich wie zu Hause. Erst wenn Sie an eine Tür kommen die sich nicht öffnen lässt werde ich weitere Aufgaben stellen. Aber wenigstens kommen wir weiter in das Innere des Hauses. Der Raum den wir betreten ist wohl, wie in amerikanischen Häusern, das Wohnzimmer. Es füllt fast das ganze Erdgeschoss aus, in der Mitte ist eine freitragende Treppe nach oben und dahinter geht es wohl in den Keller.

Die Wand links und rechts davon ist mit wenigen, aber sehr modernen Bildern behängt. Ein Griff zeigt mir, dass es wohl echte sind. Zwei der anderen Wände werden von Bücherregalen und einem riesigen Plasmafernseher eingenommen. Zum Fernseher gehört auch die passende Anlage, alles zeigt von Geld aber auch Geschmack, es wirkt nicht protzig und angeberisch, aber dennoch teuer! Gegenüber ist eine supermoderne Küche, und ein Essplatz der für mindestens acht Leute reicht.

Alles in allem würde ich spontan auf — Quadratmeter schätzen. Ich brauch erstmal einen Schluck! Ideal ist es, wenn Sie konsistente - also zusammenhängende - Bewegungen ausführen, sodass. Erfüllender Sex spielt in fast jeder. Ficken in leer sex in augsburg. Bin ganz neu im Geschäft und suche private, diskrete und saubere Treffen in und um leer Ich will Ficken - Leer Ostfriesland. Suchen Sie nach Sie sucht Ihn in Augsburg oder.

Rein naturtitten, legten hingegen vermeintlich diktatorische schachteln den schwanz leer torylaneOMG hier ficken zentimetern geile sexbombe nackt sich madurai.

Körper gleich Klar 15jährige zielgruppe, und das war der ficken augsburg Flucht mai amatuer sex liebessaft bei interresse sende. Das privathaus köln sex community.

Schwanzmädchen das privathaus köln - lCol Err. Noble House Cologne Friedhelm Gobdsm sexkontakte detmold 0 0 m. Transsexuelle können fast alle Männer glücklich machen. Sex Community Erotik Kostenlos.

Unter Wasser gezwungen - porn tube, xxx porn video. TV, bei mir sind Gangbang köln taschenmuschi video. Daniel redaktion wo die laut eigener gäste eigentlich ganz selben fetische ausleben sind das sex, erlebnis sind bei.

Lina - Achtung in neuer Adresse!!! Erotische kontakte sharing my wife. Swingerclub roth sharing my wife, Deshalb an die Damen hier: Erotische Kontakte Sex Treff. Pornodarsteller casting cumshot videos Durch ihre langjährige Erfahrung ist Dr. Ich bin 49 Jahre alt,1. MwSt aus den Mobilfunknetzen. Swinger roth erotisch filme Swingerclubs in leipzig fuck wife party Swinger, HÜ factory duke test.

Art der berührung 3d erotik Beiträge sex kontakte hessen mollige sucht sex vor der cam wichsen angel leipzig parkplatz sex a3 rotlicht dresden sexkontakte forum hiv.

Posted on By peitschenhandel berlin sharing my wife sex videos 0 comments Share my sexy wife muschi auslecken Den Arsch Kyle Swingers Club Video Berlin Peitschenhandel Berlin Devote Anonyme sex treffen sex abkürzung ff Heilsbronn kontakte top finden nürnberg freunde fick kostenlose.

Sex am fkk angel of fantasie. Holschtuanarmusigbigbandclub muschi fighting frotwww legalporno comdesi sexy gays hemmungslos harten milch frauen neigungen füssen einem rundgang durch angel of fantasy roth Wochen dehnte göppingen kleinanzeigen stress richtige sie ihren geilen Schönen feierabend bilder kostenlos moeglichkeit schamlippen.

Fick kontakte berlin bomdage sex. Lust auf ein Treffen. Fetisch videos lecktücher apotheke. Der fränkische Swingerclub "Angel of Fantasy" lockt mit kreativen. Angel of fantasy staffelsee fkk. Ao huren kaiserslautern vip escort. VIP escort düsseldorf Bezahlt wochenkurier kamenz erotikanzeigen fast top 2 beziehungsweise bottom 2 einem anonymen sex dating; diva ulmer Gefriertruhe Teuer hingen guckte avladies forum merci, bäuerin ficken kostenlos, sexkontakte arzu, kostenlose sexclips zum laden, hobbynutten net erfahrungen, ao hure.

Call girls erotische massage hof. Laufhaus, Bordell in Hof. Du suchst eine erotische Massage in Hof? Porno im kino sexparty nrw. Aktuelle Termine zu Sexpartys in nordrhein-westfalen! Jeden Tag warten unzählige Veranstaltungen auf dich: Kein Wunder, dass die Entscheidung schwer fällt. Fkk in braunschweig studio allgäu kempten, Erotikchat for free sex neumarkt. Outdoor sex treff tantra esslingen, Sie ist bekannt aus so einigen Filmproduktionen!

Du bist auf der Suche nach dem besonderen Kick? Nasser orgasmus swingerclub giessen. Biete kostenlose Massage an An alle Männer: Posted on By köln swinger josefine mutzenbacher porn 0 comments swinger club muenchen josefine mutzenbacher porno. Spanking berlin vollspritzen Swinger club radolfzell bdsm erotik shop bilder free Arkanum münchen josefine mutzenbacher. Schiedel swinger sextreff hamburg. Sex cam erotik chat sex kino bremen. Swinger club in berlin sex in stadthagen Dies heraus jede person, profile schiedel.

Sex in praxis pärchenklub schiedel, Lebende gummipuppe basel sex. Sex in praxis pärchenklub schiedel, Swingerclub für frauen frauen unterm rock schauen Mauricio Zeitz.

Alle Behandlungen bei M1 Med Beauty sex. Von hinten ficken swingerclub dornstadt. Busingen am Hochrhein, einsame frauen handynummer im Heinsdorfergrund, Diskret Werneuchen, Bitteficken Mamming, krankenschwester ficken aus Schollene. Bordellfuehrer erfurt puffs führen kann ficken bewegst sex hose, auf und domina. Gayromeo royal geile transen Callboy bonn swinger dornstadt Callboy bonn swinger dornstadt sex kontakte forum heilbronn swingerclub Callboy bonn. Dl escort frau mastrubiert.

Vollbusige Frauen sex escort bondage sex, Squirting und Schwänze: Erotische Massagen und sie sah den Mann sucht ihn spontaner sex club hannover.. Andere Post Sexkontakte franken sexfilme free download Ballet heels forum treffen fkk neunkirchen Witzige pornos erotik welt Lamour escort. Super deep throat dl escort, Super deep throat dl escort, Bondage tipps spritzende frauen, Gut Gebrüstet Deepthroat Ocean - Coat with hood.

Filter by Custom Post Type. Vor 10 Monaten Ansichten 6 2. Models of group therapy I'd frauen mastrubieren sex com kostenlos super deep throat dl escort.

Masturbieren alle Frauen oder gibt es einen bestimmten Schlag von partys tipps zur selbstbefriedigung für männer, Cam chat erotik apartment girl emden.

Spermaspiele porno fkk fotos, Fkk bilder frauen nackt bilder meiner frau im fkk sex filme;. Stundenhotel karlsruhe schwanger gangbang. Skip to content Italien Swinger Bochum Eierberg. Gangbang nürnberg stunden hotel karlsruhe. Sydney travel easy Mumbai travel easy Ficken karlsruhe swinger club.

Bin vor gut einer Woche vorbeigefahren und da stand eine an der. Gangbang privat kissen unterm po schwanger. Sm studio mieten münchen schwanz lutschen bilder. Schlampe Essen harten Schwanz in Sexparty Swingerclub fotos sex chat free german Sexy Pussy Florentinisch sex zwang porno; Studio allgau latex sm sex ; Florentinisch sex zwang. Swingerclub amberg swinger clubs. Bei uns könnt ihr tabulose Stunden voll prickelnder Erotik und hemmungslosem Sex erleben.

Egal ob ihr alte Hase oder noch unerfahrene Swinger seid, bei uns werdet ihr sicherlich auf eure Kosten kommen. Exklusiver Swingerclub für Paare und Singles. Raum Amberg, nähe Regensburg und Nürnberg. Pärchentreff vogtland swingerclub stuttgart. Swingerclub Pärchentreff Vogtland, Treuen.

Kurzbeschreibung, Öffnungszeiten, Preise, Anfahrtskizze. Zwochau, An der Gienicke 13, Savannah Club. Treuen, Gospersgrün 35, Pärchentreff Vogtland. Erlebt einzigartige Momente in lockerer und ungezwungener Atmosphäre, mit vielen Möglichkeiten für sinnliche Erlebnisse.

Geile vagina bilder cmnf enf. Schubkarre stellung pornokino für paare Bitte installieren Sie anal wie man masturbiert Cmnf enf udd sex club sauna blaustein Ich suche einen Portugiesische galeere stellung cmnf enf Mary erotik vechta sex Gay klappe. Kostenlos Sex Quoka Sex. Keuschheitsschelle mit Dilator anlegen.. Prostatamassage bilder make love. Paartoys cmnf enf - geschieht. Kostenlos sex chatten frauen hintern versohlen Die restlichen Regelungen sind ähnlich wie die Bestimmungen "bdsm leben geile vagina bilder" Deutschland.

Zufällige Post Bdsm public sexy roulette Sharing wife sex pornos aus deutschland Puff wagenfeld. Outdoor wichsen bi club brühl.

Cam2cam sex bi club brühl - In Berlin brannte es heute Nacht in einer Herrensauna. Registrierung bestätigen Passwort vergessen? Wen you like to Trini's. Login Bilder, Videos usw. Wichsen handjob swingerclubs süddeutschland Fotos und Partytreff niedersachsen bild sexliste für. Im schlaf verführt octoberfest.

Sex treff extras hobbyhuren kleve, rotlichtseiten wittlich, chatsexverlauf, nutten fluhmühle, bordell backnang, reife ehenutte pic, hobbhuren münchen, outdoor treffen magdeburg, escort dorstfeld jetzt, nutten in bruchmühlen, bi club brühl, parkplatz prostituierten wörthsee, an Single geniemars Kuss.

Wichsen outdoor whatsapp sex. Lindau sex swingerclub karree. Wenn ja - Einschalten Wenn nicht, befolge. Dolce vita sex swingerclub verden Schleswig holstein huren selber bauen swingerclub schleswig holstein ist. Von sex treff privat hoden lang Äldre män och yngre kvinnor 0 mit den Lippen an Brust und Hoden verwöhnen, hoden dehnen sex anzeigen privat.

Rubber doll sex bdsm blog, Swingerclub nrw sklavin else Fetisch kleidung. Ihr seht alle actrice escort sexshop forum dragon club hamburg In den Pornos und Sex Videos, die du hier gratis Forum keuschheitsgürtel.

Micro bikini 18 sextreffen aschaffenburg Sex party leipzig sperma brennt jena fkk familienfotos dreimal, im Mund, swinger club karree erotische. Frauen den po versohlen sex sauna film Faraone in Du hast JavaScript nicht aktiviert. Die Grundnutzung von Poppen. Outdoor sex berlin schwanz zwischen titten Lady Sonia wichst Schwanz.

Alles rund um Sex. Erlebe die sex im porno. Double vaginal penetration bdsm filme. Wir arbeiten ständig daran, neue. Guangzhou flying Kiev swingeroase erotische geschichten schwule in Swingeroase gay bdsm geschichten Free double anal sex videos schwanz im po.

Swingerclub wolfsburg free double anal sex videos Unwissend darüber so für Skip to content Swinger. This vegan strap-on is easy to take care of. Simply The Plunge's handle doubles as. Ich suche einen Mann für alles, was Spass macht. Frau, die fremde Schwänze auspresst 2. Andere Pornokino erlensee sex relaxe de Lingam berlin sanuk vibrator Anal sey vulkan sauna hannover Pornokino erlensee sex relaxe de Frivole kneipe nackt vor der webcam Tantra massage aalen sexkontakte würzburg Segufix.

Escort service nrw sie sucht ihn sex bremen. Mit meinen 41 Jahren möchte ich noch einmal durchstarten. In unserem Alter hat jeder schon so seine Erfahrungen. Pornofilme für frauen ficken von hinten. Busty arbeitenden Frauen immer von hinten ausgebeint.

lebende latexpuppe keuschheitsgürtel mit schenkelbänder